17.05.14 15:56 Uhr
 1.614
 

Immer mehr Kokain im Trinkwasser mehrerer europäischer Regionen gefunden

Der Kokain-Konsum in einigen Ländern ist offenbar dermaßen hoch, dass Spuren der Droge beziehungsweise Abbauprodukte der Droge im Trinkwasser zu finden sind, wie beispielsweise in Großbritannien (ShortNews berichtete).

Einem aktuellen Bericht der Südwestpresse zufolge findet man im Trinkwasser verschiedener europäischer Regionen regelmäßig Spuren des Kokain-Abbauprodukts Benzoylecgonin.

Auch in den Zuflüssen des Rheins fand man schon vor einiger Zeit Spuren, die darauf hindeuten, dass jährlich elf Tonnen reines Kokain von den Menschen der weiteren Rhein-Region konsumiert werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sfmueller27
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Europa, Fund, Kokain, Trinkwasser
Quelle: www.virtualnights.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Elite-Uni Harvard denkt, dass sie den nächsten Albert Einstein gefunden hat
Dortmund: Studiengang "Flüchtlingshilfe" ins Leben gerufen
US-Forscher stellen Sperma-Check per Smartphone vor

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.05.2014 16:15 Uhr von Berririchterle
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Erbitte genauere Ortsangaben
Kommentar ansehen
17.05.2014 18:17 Uhr von AllesSchonWeg-.-
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
was alles nicht in unserem trinkwasser ist... und wenn erst die privatisierungs durchgeboxt ist, dann sieht man gar keine sonne mehr -.-
Kommentar ansehen
17.05.2014 19:31 Uhr von Petabyte-SSD
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Leitungswasser ist immerhin tausend mal gesünder als gefärbes aromatisiertes Wasser
Kommentar ansehen
17.05.2014 20:13 Uhr von MBGucky
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Und ich hab mich schon gewundert, warum der Teststreifen für Wasserhärte plötzlich statt blauen Punkten grüne Punkte zeigt. Die standen gar nicht auf der Ablesehilfe :D
Kommentar ansehen
17.05.2014 21:40 Uhr von Rychveldir
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
"Na, das ist ja der Hammer, was diese "Spezialisten" alles so rauskriegen!
Haben die auch rausgekriegt, was sonst noch alles für ein Mist im Trinkwasser ist?
Lieber nicht drüber reden, sonst trinkt es keiner mehr, oder?"

Welchen Stoff hätten sie denn melden sollen, damit du nicht über die anderen gejammert hättest? -_-

Und hier steht "dermaßen viel Kokain", warum nicht einfach "dermaßen empfindliche Messgeräte"?

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Elite-Uni Harvard denkt, dass sie den nächsten Albert Einstein gefunden hat
Prozess "Gruppe Freital": 19-jähriger Angeklagter verhandlungsunfähig
Studie: Muslime sind bei der Flüchtlingshilfe engagierter als Christen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?