17.05.14 14:19 Uhr
 296
 

"Rosetta" beobachtet größer werdende Staubhülle des Kometen "Tschurjumow-Gerassimenko"

Die Weltraumsonde "Rosetta" hat jetzt unter Einsatz einer Kamera beobachtet, wie die Staubhülle des Kometen "Tschurjumow-Gerassimenko" immer größer wird.

Derzeit befindet sich der Komet zwar noch mehr als 600 Millionen Kilometer von der Sonne entfernt, allerdings wärmt sich seine Oberfläche schon jetzt auf.

Durch die Erwärmung des Himmelskörpers gasen seine flüchtigen Bestandteile aus und nehmen so Staubpartikel mit, so das Deutsche Zentrum für Luft und Raumfahrt (DLR) und das Max-Planck-Institut für Sonnensystemforschung (MPS).


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Kamera, Staub, Komet, Beobachtung, Rosetta
Quelle: www.gaeubote.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dortmund: Studiengang "Flüchtlingshilfe" ins Leben gerufen
US-Forscher stellen Sperma-Check per Smartphone vor
Kinderwunsch: Tausende Frauen kaufen Eizellen im Ausland

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.05.2014 16:49 Uhr von Sarkast