17.05.14 11:57 Uhr
 744
 

Argentinien: Paläontologen entdecken größte Dinosaurierart der Welt

In Argentinien haben Paläontologen die Überreste einer bislang unbekannten Dinosaurierart entdeckt. Das Tier war ursprünglich um die 40 Meter lang und 20 Meter groß. Damit wäre es das größte Landtier, welches jemals gelebt hat.

Ein Bauer fand die Knochenreste in der Wüste in der Nähe von La Flecha. Die herbeigerufenen Wissenschaftler legten weitere 150 Knochenteile frei. Man geht davon aus, die Überreste von insgesamt sieben Tieren gefunden zu haben.

Der Dinosaurier hätte zu Lebzeiten "so viel wie 14 afrikanische Elefanten zusammen", gewogen so einer der Wissenschaftler: 80 Tonnen. Die Art soll vor ungefähr 95 Millionen Jahren gelebt haben und war um ein Vielfaches größer als der Argentinosaurus.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Welt, Fund, Argentinien, Dinosaurier
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Im Netz: Zwei Venezolaner verbrauchen zu viel Strom für Bitcoin-Mining