17.05.14 11:12 Uhr
 5.573
 

USA/Texas: 18-Jähriger wurde Bürgermeister, weil sonst niemand antrat

Ein 18-jähriger High-School-Schüler ist unverhofft zu politischen Ehren gekommen.

Außer ihm kandidierte niemand für den Posten des Bürgermeisters der amerikanischen Stadt Archer City.

Damit ist er bisher auch der jüngste Bürgermeister, der jemals die im Jahr 1888 gegründete Stadt geleitet hat. Am vergangenen Freitag wurde er vereidigt, als erste Amtshandlung muss er sich mit einer Dürre beschäftigen, die den Ort derzeit heimsucht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: just.mic
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Schüler, Bürgermeister, Texas
Quelle: www.kvue.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erdogan tritt wieder der AKP bei und will dort Vorstand werden
Bundesregierung sucht dringend Abschiebehelfer
Türkei: Verbot von Kuppelshows im Fernsehen per Dekret

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.05.2014 17:23 Uhr von Surrender
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Ich hätte es ja verstanden, wenn das so ein kleines Popeldorf mit fünf Einwohnern wäre. Aber dieser Ort wird von einer DÜRRE (!) heimgesucht und die finden keinen einzigen anderen Kandidaten als einen 18jährigen?
Kommentar ansehen
17.05.2014 20:25 Uhr von JustMe27
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Ich wusste gar nicht, das Michael Moore auch IN Amerika gelesen wird, der beschreibt da nämlich Jugendlichen ganz genau wie mans macht. Er selbst war mit 17 nämlich Schulinspektor (Ist ein Wahlamt, und als er antrat, waren zwar alle "Erwachsenen" im Bezirk entsetzt, konnten sich aber nicht rechtzeitig auf einen Gegenkandidaten einigen und er fand zusätzlich heraus daß Schüler ab 16 wahlberechtigt waren und hatte sie damit natürlich hinter sich) und damit Vorgesetzter aller seiner Lehrer und seines Rektors. Stupid White Men mag seine Fehler haben, aber ist immer noch aktuell und lesenswert.

[ nachträglich editiert von JustMe27 ]
Kommentar ansehen
17.05.2014 20:52 Uhr von Jlaebbischer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Surrender, vermutlich ist der Job allen anderen Einwohnern im sprichwörtlichen Sinne zu heiss.
Kommentar ansehen
18.05.2014 08:44 Uhr von dajus
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
[....]" als erste Amtshandlung muss er sich mit einer Dürre beschäftigen, die den Ort derzeit heimsucht. "
Er gab ihr etwas zu essen.....

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Drensteinfurt: Rentner (69) bringt Flüchtlingen das Boxen bei
Kuba: Acht Tote bei Absturz von Militärflugzeug
Standard-Akku soll durch Nickel-Zink-Akku ersetzt werden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?