17.05.14 10:49 Uhr
 435
 

USA: Kranke Frau klagt auf leichteren Zugang zu Sexspielzeugen

In der amerikanischen Stadt Sandy Springs ist der Erwerb von Sexspielzeugen kein leichtes Unterfangen, man benötigt entweder ein Rezept oder man muss einen medizinischen oder wissenschaftlichen Grund nachweisen.

Eine Bürgerin plant nun dagegen vorzugehen, sie hat Klage gegen diese Verordnung eingereicht. Sie sagt, die Regierung sollte sich aus dem Privatleben heraushalten. Ihre Vorgehensweise hat allerdings auch einen medizinischen Hintergrund.

Sie leidet an Multiple Sklerose, dies beeinträchtigt auch ihren Intimbereich, Sexspielzeuge hätten ihre Ehe gerettet. Die Stadt wollte sich bislang nicht konkret äußern, eine Antwort wird für Juni erwartet. Die Klägerin betonte, dass es ihr nicht um Geld ginge, das Gesetz sei verfassungswidrig.


WebReporter: just.mic
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Frau, Klage, Zugang, Sexspielzeug, Kranke
Quelle: www.wsbtv.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zoll München entdeckt verweste Wasserbüffelschädel in Paket aus Indonesien
Friedensnobelpreis-Stiftung investiert in Atomwaffen
Eislingen: FDP-Politikerin und zwei weitere Personen tot in Tiefgarage gefunden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.05.2014 10:55 Uhr von architeutes
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Die besten Spielzeuge kriegen doch wieder nur die Privatversicherten.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zoll München entdeckt verweste Wasserbüffelschädel in Paket aus Indonesien
Friedensnobelpreis-Stiftung investiert in Atomwaffen
Quentin Tarantino über Weinstein: "Ich wusste, er hat einige dieser Dinge getan"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?