17.05.14 09:38 Uhr
 134
 

EU-Kommission will Erdgasvorräte der EU-Staaten verdoppeln

Aufgrund der Krise in der Ukraine und dem anhaltenden Streit mit Russland will die EU-Kommission die Gasvorräte verdoppeln. So soll einem Versorgungsengpass vorgesorgt werden.

Bislang reichten die Gasvorräte der EU-Staaten für 30 Tage. Nun sollen die Vorräte so weit aufgestockt werden, dass sie für 50 bis 60 Wintertage ausreichen. Dies äußerte EU-Kommissar Günther Oettinger.

Derzeit werden die Kosten und die Umsetzbarkeit dieses Vorhabens noch geprüft. Außerdem würden Sanktionen gegen den russischen Energiesektor nicht geprüft. Man dürfe Erdgas als Käufer oder Verkäufer nicht als Waffe einsetzen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: EU, Russland, Kommission, EU-Kommission, Erdgas, Vorrat, Verdopplung
Quelle: deutsche-wirtschafts-nachrichten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rom: Gentiloni soll Italiens neuer Regierungschef werden
Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Hitlercode auf Kinderkarussell

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.05.2014 09:38 Uhr von Borgir
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Ah, solche Töne jetzt von der EU-Kommission. Haben sie doch Angst, dass Russland den Hahn zudreht, wenn die EU so weiter provoziert.
Kommentar ansehen
17.05.2014 11:06 Uhr von Golan
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Am besten wir arbeiten gleich darauf hin Europa völlig autark zu machen. Dann können wir fröhlich jedem im Namen der "Führer der freien Welt" in die Eier treten ohne Konsequenzen befürchten zu müssen. <-Sarkasmus

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wladimir Klitschko gegen ungeschlagenen Briten Joshua am 29. April 2017
Sachsen-Anhalt: Bahnarbeiter vom ICE erfasst und tödlich verletzt
Rom: Gentiloni soll Italiens neuer Regierungschef werden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?