16.05.14 19:17 Uhr
 167
 

Hoffnung im Kampf gegen MS - Forscher heilen Mäuse mit menschlichen Stammzellen

Eine neue Art der Stammzell-Behandlung macht Hoffnung auf ein Heilmittel gegen Multiple Sklerose.

Forschern ist es nun erstmals gelungen, Mäuse mit MS-typischen Lähmungen komplett zu heilen. Bereits eine Woche nach der Behandlung mit menschlichen Stammzellen konnten die vorher gelähmten Tiere wieder umherlaufen.

Die Hoffnung ist, dass es in Zukunft möglich sein könnte, statt einer aufwendigen Stammzell-Therapie eine Pille für die Behandlung einzusetzen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sfmueller27
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Forscher, Kampf, Hoffnung, MS, Stammzellen
Quelle: www.scinexx.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studenten stellen Martin Shkrelis HIV-Medikament für zwei Dollar her
Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten
Verbraucherschützer entdecken krankmachendes Blei in Modeschmuck

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.05.2014 19:48 Uhr von sfmueller27
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Krass, dass das echt keinen zu interessieren scheint. In Deutschland gibt es davon über 100.000 Betroffene.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Verfassungsgericht: Beschwerde von Muslima mit deren Argument abgelehnt
"Safe Shorts" sollen Frauen vor einer Vergewaltigung schützen
Viermal im Monat zu Drogentest: Harte Auflagen für Brad Pitt, um Kinder zu sehen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?