16.05.14 17:53 Uhr
 1.372
 

Rumänische Zuhälterin hat Sexsklaven in Brandenburg gehalten

Ein Rumäne soll in Brandenburg dazu gezwungen worden sein, sich Frauenkleider überzustreifen und sich Männern für käuflichen Sex anzubieten.

Strippenzieherin soll eine 30-jährige Frau, nach eigenen Aussagen selbst eine Hure, sein, die den gleichaltrigen Mann in einer Wohnung eingeschlossen hatte.

Dem Sexsklaven gelang schließlich die Flucht. Völlig geschwächt schaffte er es zu einer Polizeiwache. Die Polizei konnte später noch weitere Männer befreien. Jetzt kommt die mutmaßliche Menschenhändlerin vor Gericht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Havelmaz
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Sex, Brandenburg, Sklave
Quelle: www.maz-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jazzmusik: Gitarrist John Abercrombie ist tot
Terrormiliz IS ruft zu Anschlag auf Frauenkirche in Dresden auf
Cottbus: Frau findet zwei Leichen in ihrer Wohnung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.05.2014 19:55 Uhr von langweiler48
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Waschlappen !!!
Kommentar ansehen
17.05.2014 02:24 Uhr von Patreo
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Richtig, weil es vor etwa 25 bis 30 Jahren noch keine Prostitution in Deutschland gab und so etwas wie Kriminalstatistiken völlig unbekannt gewesen sein muss.

[ nachträglich editiert von Patreo ]

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Antoine Griezmann wurde nach einem Platzverweis gesperrt
Jazzmusik: Gitarrist John Abercrombie ist tot
Donald Trump - Afghanistan-Strategie wegen Afghanin im Minirock?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?