16.05.14 14:27 Uhr
 2.982
 

Fußball/Bayern München: Hunderte Dauerkartenbesitzer fliegen aus der Arena

Vor wenigen Monaten hatten die Verantwortlichen des FC Bayern München angekündigt, Dauerkartenbesitzer die ihre Karte kaum bis gar nicht nutzen, in Zukunft aus der Arena zu verbannen (ShortNews berichtete).

Nun machen die Bayern ernst. Insgesamt 211 Dauerkarten für die Südtribüne werden für die nächste Spielzeit eingezogen.

"Nach einer Auswertung der Zutrittszahlen zu den Heimspielen in der Allianz Arena mussten wir feststellen, dass einige Jahreskarten zum Teil sehr wenig bis gar nicht genutzt wurden", so der Verein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Miietzii
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Bayern, München, Arena
Quelle: www.sport1.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Messi, Ronaldo oder Griezmann stehen zur Wahl zum Weltfußballer des Jahres
Formel 1: Weltmeister Nico Rosberg beendet mit sofortiger Wirkung seine Karriere
Bundesliga: Mainz gegen FC Bayern München heute live im Free-TV

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.05.2014 18:21 Uhr von hennerjung
 
+6 | -8
 
ANZEIGEN
Kann denen doch egal sein, was ich mit meinem bezahlten Platz mache. Die Kohle haben sie ja gerne dafür genommen.
Kommentar ansehen
16.05.2014 18:51 Uhr von brycer
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@KlugschHeisst:
Ob aber 211 Dauerkartenbesitzer bei einem Fassungsvermögen der Allianz-Arena von ca. 70.000 groß ins Gewicht fallen? ;-P
Grob gerechnet sind das etwa 0,3%.
Desweiteren dürften wohl gerade jene Dauerkartenbesitzer nicht unbedingt die Stimmungskanonen sein, die die Massen bewegen. :-D
Es dürfte also gar nicht sonderlich auffallen ob sie anwesend sind oder nicht.

[ nachträglich editiert von brycer ]
Kommentar ansehen
16.05.2014 21:10 Uhr von blaupunkt123
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@brycer Darum heißt es ja in der Nachricht auch speziell die Südkurve und nicht allgemein aus dem Stadion.

Vielleicht klingelt es ja jetzt bei manchem
Kommentar ansehen
16.05.2014 21:48 Uhr von brycer
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Wie groß mag der Anteil der 211 Dauerkarten am Fassungsvermögen der Südkurve sein?
3% bei einem geschätzten Fassungsvermögen von etwa 7000.
Also immer noch ein verschwindend geringer Anteil.
Wenn es der Stimmung so einen Abbruch tut, dann sollten sich vielleicht die 6789 anderen Gedanken machen. ;-P
Kommentar ansehen
16.05.2014 21:49 Uhr von Schäff
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Der FCB ist in erster Linie kein Wirtschaftsunternehmen, sondern immer noch ein Verein. Deshalb kann es diesem Verein auch nicht egal sein, wenn Zig Tausende Vereinsmitglieder (und Fans) keine Karten bekommen, um ihre eigene Mannschaft zu sehen und andererseits ständig leere, ungenutzte Plätze brach liegen. Ganz besonders, wenn es sich dabei um die Fankurve handelt.

Darum kann ich es nur begrüßen, wenn die Plätze nun an Menschen gehen, die die Spiele auch tatsächlich sehen wollen. Beim FCB scheint die Kommunikation zwischen Mitgliedern und Führung noch zu funktionieren.

Dazu passt auch die Entscheidung des FCB die möglichen 4000 aus der anstehenden Kapazitätsaufstockung resultierenden Plätze nicht als Dauerkarte herauszugeben, sondern als Tageskarten:

"Alle eventuell in der kommenden Saison neu zu vergebenden Plätze werden, um einer möglichst hohen Zahl an Mitgliedern und Fanclubs einzelne Spielbesuche zu ermöglichen, als Tageskarten vergeben."
http://www.fcbayern.de/...
Kommentar ansehen
17.05.2014 15:17 Uhr von sc4ry
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
die Dauerkarte ist das Eine, die Stadionwurst und das Bier das Andere. Die 211 Leute die nie da sind, bringen halt auch kein Geld im Stadion ein ...

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Forum für Vollverschleierung, Kritik an "Anne Will"-Sendung
Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?