16.05.14 13:31 Uhr
 547
 

"Und Gott sprach: Es werde laut": Delta Radio muss wegen Plakat vor Werberat

Die Kieler Privatwelle "Delta Radio" hat mit einem Werbeplakat für den Sender für Empörung gesorgt.

Darauf ist Jesus zu sehen, dem die Worte "Und Gott sprach: Es werde laut" in den Mund gelegt werde.

Nun muss sich die Radio-Station deshalb vor dem Deutschen Werberat verantworten, weil es Beschwerden wegen Verletzung der religiösen Gefühle gab.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Radio, Gott, Plakat, Es
Quelle: www.wuv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
Joker Verschwörungstheorien spielen dem IS in die Hand
Der Osten hetzt gegen Flüchtlinge, meint aber die Deutschen.

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.05.2014 13:36 Uhr von Biblio
 
+5 | -26
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
16.05.2014 13:44 Uhr von Darkness2013
 
+9 | -5
 
ANZEIGEN
So ein schwachsin, verletzung Relöser gefühle, von wegen, wer an einen Gott glaubt ist einfach nur zufaul nach einer anderen erklärung zu suchen, Beispiel früher glaubte man wenn es gewittert sind die Götter sauer, lol sind die dumm gewesen, leider ist heute nicht besser.
Was ist bitte so schlimm an einen Plakat was irgend nen Typen von vor 2000 Jahren zeigt von dem man nichtmal weis ob er wirklich gelebt hat.
Kommentar ansehen
16.05.2014 13:51 Uhr von Biblio
 
+1 | -16
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
16.05.2014 14:07 Uhr von PakToh
 
+9 | -4
 
ANZEIGEN
@Biblio Warum? - Hier ist weder eine Diffarmierung noch sonst irgendwas, wer sich bei sowas anstelt sollte sich mal den Stock ausm Arsch ziehen!

@Darkness2013 Gehts noch? - Was hat das mit dumm oder faul zu tun? - Glaube und Religion hat nichts damit zu tun, ob man reale Erklärungen hat oder herleitet.
Ich kann an Gott glauben und trotzdem alle Kreationisten für schwachmatiker halten, denn Darwin und Urknall sind für mich kein widerspruch zu Gott, weil es Antworten und Fragen auf Verschiedenen Ebenen bietet.
Zu wissen dass es einen Urknall gab befriedigt mein Wissensbedürfnis und mein Wissen wollen.
Mein Glaube an Gott erfüllt die Frage nach dem "Warum" und warum soll nicht eine Grundlegende Macht, eine Grundlegende Ordnungnicht der Grund und der Antrieb sein, dass soetwas wie ein Urknall zustande kam? - Es widerspricht sich nicht, beides ist nicht in Stein gemeißelt und wenn jemand lieber an Laser-Velociraptoren glaubt die uns eines Tages fressen ist mir das auch Recht, da jeder seinen Glauben haben darf, auch den Glauben an nichts - aber bitte lasst den Leuten ihren Glauben und diffarmiert andere nicht, weil sie an etwas glauben wollen.

Viele Atheisten sind mindestens genauso große Missionare wir die einschlägigen Kirchenheinis... - Und beide lehnen alles ab was nicht mit ihrer Überzeugung überein stimmt. (Nicht alle, aber leider viel zu viele!)
Kommentar ansehen
16.05.2014 14:12 Uhr von Jolly.Roger
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
Was ist an der Aussage "Es werde laut!" oder "Für alles, was dir heilig ist!" denn bitteschön verletzend?

Musik kann für Gläubige doch genauso "göttlich" sein wie alles andere.
Also haben die Beschwerdeführer bitteschön niemanden vorzuschreiben, was er für "heilig" hält und was nicht.
Kommentar ansehen
16.05.2014 14:14 Uhr von Biblio
 
+0 | -6
 
ANZEIGEN
@PakToh
"@Biblio Warum? - Hier ist weder eine Diffarmierung noch sonst irgendwas, wer sich bei sowas anstelt sollte sich mal den Stock ausm Arsch ziehen!"

Weil hier einem anderen Worte in den Mund gelegt werden.
Du würdest ebenso wenig gefallen daran finden, wenn man Dir (posthum) Worte in den Mund legen würde, die Du weder jemals gesagt, oder sonst in irgendeiner Form bejahen würdest.

Ausserdem finde ich es gut, dass auch die christliche Gemeinde einmal Empörung durch Protest ausdrückt.
Daran kann man sehen, dass religiöse Empfindsamkeit mehr als nur Islamangehörigen zu eigen ist.

[ nachträglich editiert von Biblio ]
Kommentar ansehen
16.05.2014 14:28 Uhr von Schmollschwund
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Na und?! Zigeunersauce gibt´s immer noch ;)

Wenn ich dran denk, welche Flyer ich damals, so in den 90ern in den Fingern hielt.....vor Allem im Technobereich...grins....
Kommentar ansehen
16.05.2014 14:32 Uhr von Golan
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Toleranz und Nächstenliebe predigen und dann Leute wegen einem Witz anscheissen. Von Islamisten hätte ich sowas (und noch viel mehr) erwartet, aber das ach so zivilisierte Christentum? Ich glaube da sind einige noch nicht ganz über den Berg....
Kommentar ansehen
16.05.2014 17:46 Uhr von Jolly.Roger
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Biblio:

"Weil hier einem anderen Worte in den Mund gelegt werden. "

Bitte um den Beweis, dass Jesus das NICHT gesagt hat.
Die ganze Bibel besteht quasi nur aus Stellen, in denen Jesus Worte in den Mund gelegt wurden...

"Daran kann man sehen, dass religiöse Empfindsamkeit mehr als nur Islamangehörigen zu eigen ist."

Der Unterschied ist wohl nur die Art und Weise, wie diese Empörung zum Ausdruck gebracht wird... ;-)

Immerhin ist keine Rede von Rassismus, Nazis und Christenphobie.
Kommentar ansehen
16.05.2014 18:17 Uhr von Biblio
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@Jolly,
Ich brauche keine Beweise ... und du genauso wenig, wir wissen beide, welche Show hier läuft.
Kommentar ansehen
01.06.2014 13:22 Uhr von Johnny Cache
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und man schaue sich jetzt mal den Typen auf dem Bild an und überlegt dann mal ganz scharf wie Leute aus dem nahen Osten aussehen.
So viel zu dem Thema daß es sich bei der dargestellten Person um Jesus handeln soll.

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?