16.05.14 12:03 Uhr
 327
 

Wien: Kardinal Christoph Schönborn findet Sieg von Conchita Wurst bei ESC erfreulich

Der Wiener Kardinal Christoph Schönborn äußerte sich über den Sieg des Travestie-Stars Conchita Wurst beim Eurovision Song Contest positiv.

Er habe sich über den Sieg gefreut, so Schönborn und "im bunten Garten Gottes" gibt es Menschen, die unterschiedlich sind "und die verdienen natürlich unseren vollen Respekt, unsere Hochachtung als Menschen".

Toleranz sei ein wichtiges Thema, so der katholische Geistliche weiter und sollte stets ausgeübt werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Sieg, Wien, Eurovision Song Contest, Kardinal, Conchita Wurst, Christoph Schönborn
Quelle: derstandard.at
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.05.2014 12:08 Uhr von blade31
 
+3 | -9
 
ANZEIGEN
Es gibt keinen bunten Garten Gottes wenn man stirbt ist da nichts und nur Maden zerfressen einen rafft das endlich. Scheiss Sekten Gelaber
Kommentar ansehen
16.05.2014 12:45 Uhr von PakToh
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@blade31 Dann verschon die Welt bitte mit deinem scheiß Troll-Gelaber, danke!

@Hibbelig Und warum war der Auftritt schlecht, nur weil es nicht DEINEN Geschmack getroffen hat?
Über Geschmack läßt sich streiten, fakt ist, dass ihre Stimme gut war und zumidnest verdient im Spitzenfeld gelandet ist.
Jetzt sind halt nur mehr Leute der Meinung dass es der Beste Beitrag war, als es Leute gibt, die das anders sehen.

Leb damit und hör auf rumzuheulen wie ein weinerliches kleines Mädchen, das ist ja schlimm sowas!

Leute, wenn ihr was gegen einen Menschen habt, dann meidet ihn.
Dass es jeden Tag zig News zu einem Mann in Frauenklamotten und dem Küsntlernamen "Wurst" gibt, sind in erster Linie mal die Hater schuld.
gäbe es keine Lackaffen, die sich küsntlich daran aufgeilen Beschimpfungen los zu werden, dann wäre das ein Name der mal durch die Prese ginge und den drei Tage später keiner mehr hören würde, der nicht auch was hören will! - So ist es ein Dauerthema und wird es noch mindestens einen Monat bleiben...
Kommentar ansehen
16.05.2014 13:59 Uhr von crisgriffin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Scheiß auf Toleranz! Keiner sollte sich verbieten lassen seine (negative) Meinung zu äußern. Wo sind wir denn wenn wir dies und jenes so hinnehmen müßten wie es ist? Nur weil ich etwas scheiße finde soll ich meine Meinung dazu im stillen für mich behalten? Oder so tun als wenn ich es toll finde? Dann brauchen wir ja garnicht mehr meckern, egal in welcher hinsicht, denn wo es was zu meckern gibt, ist dementsrprechend auch etwas was toleriert werden müßte :D muhahaha ihr seid n paar schnarchnasen^^
Kommentar ansehen
16.05.2014 14:02 Uhr von crisgriffin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der Herr Kardinal betet wohl zum falschen Gott^^ Baphomet ist auch androgen^^
Kommentar ansehen
16.05.2014 14:08 Uhr von Marc_Anton
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Also manchmal fragt man sich echt, ob die während ihres Studiums jemals mal einen Blick in die Bibel geworfen haben.
Männer, die bei Männern liegen oder zu unnatürlichen Zwecken gehalten werden, werden das Königreich Gottes nicht erben, so heißt es doch so schön in der Bibel.
Der Herr Kardinal hat wahrscheinlich Tolerieren mit Dulden verwechselt.

Aber PakToh hat Recht. Wird Zeit, dass die WM losgeht und dieser Mensch, mit dem man eigentlich nur Mitleid haben kann, aus den Medien verschwindet.
Kommentar ansehen
16.05.2014 16:03 Uhr von RegenCoE
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Der Herr Marc_Anton hat wohl nicht mitbekommen, dass tolerieren und dulden das selbe bedeuten :) Deshalb ist dieser ganze Toleranz-Bullshit auch genau das: Bullshit. Toleranz bringt uns zwischenmenschlich nicht weiter - Akzeptanz, das ist es, was wir unseren Mitmenschen entgegenbringen sollten.
Kommentar ansehen
17.05.2014 08:02 Uhr von oberstkern
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
War doch klar,dass sowas den Katholiken gefællt... :P

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?