16.05.14 10:56 Uhr
 292
 

Frankfurt: Blockupy will AfD-Wahlkampfveranstaltung stören

Am heutigen Freitag findet der Blockupy-Aktionstag in Frankfurt am Main statt. Die örtliche Polizei gab bekannt, dass dadurch jedoch keine Störung des alltäglichen Lebens zu erwarten sei.

Zur Nachmittagszeit wird das Blockupy-Bündnis in der Frankfurter Innenstadt wieder gegen die EU-Krisenpolitik und den Kapitalismus demonstrieren. Es soll auch eine Wahlkampf-Veranstaltung der Alternative für Deutschland gestört werden.

Außerdem soll eine Apple-Filiale umzingelt werden, um auf die miserablen Arbeitsbedingungen bei Apple-Zulieferer Foxconn aufmerksam zu machen. Es werden parallel in mehren deutschen Städten Blockupy-Demonstrationen abgehalten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: call_me_a_yardie
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Frankfurt, AfD, Blockupy, Wahlkampfveranstaltung
Quelle: www.fr-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Potsdam: Gesetzesinitiative - Grüne wollen Spargelanbau unter Folie einschränken
Bundestag beschließt Gesetz für mehr Lohngerechtigkeit
USA: Anti-Klimaschutz-Dekret - Umweltschützer verklagen Trump-Regierung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.05.2014 11:02 Uhr von syndikatM
 
+24 | -3
 
ANZEIGEN
die intolerante blockupy ist auch nichts anderes als eine parallel gruppierung zur npd.
Kommentar ansehen
16.05.2014 11:27 Uhr von call_me_a_yardie
 
+2 | -20
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
16.05.2014 11:49 Uhr von Darkman149
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Das zeigt doch nur wie intelligenzbefreit die Demonstranten in jederlei Hinsicht sind! Wenn die wirklich eine Veranstaltung der AfD stören können die sich doch hinterher noch hinstellen und sagen "wir waren ja ganz friedlich und dann kamen diese bösen Aktivisten..." Schön wie der AfD hier die Opferrolle zugeteilt wird. Versteht mich nicht falsch: ich finde auch nicht gut was die AfD so von sich gibt. Aber wenn schon Toleranz dann gegenüber allen Menschen. Auch, wenn einem selbst die Meinung, die dort kund getan wird nicht gefällt.

Genau so nervig finde ich was die mit dem Apple Store vor haben. Was die Damen und Herren dabei übersehen ist allerdings die Tatsache, dass Foxconn für etliche andere Anbieter Geräte herstellt. Unter anderem auch für Samsung. Blockieren die jetzt auch die Regale im Media Markt in denen die Samsung Produkte liegen?

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Potsdam: Gesetzesinitiative - Grüne wollen Spargelanbau unter Folie einschränken
Borna: Zwei Männer belästigen Gruppe 12- bis 15-Jähriger Jugendlicher sexuell
Bundestag beschließt Gesetz für mehr Lohngerechtigkeit


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?