16.05.14 10:34 Uhr
 324
 

Formel 1: Sebastian Vettel äußert sich scherzhaft zu eventuellem Karriereende

Vor kurzem sorgte Sebastian Vettel für Schlagzeilen, als Williams-Pilotin Susie Wolff bei Testfahrten deutlich schneller war als der vierfache Weltmeister (ShortNews berichtete).

Als Reaktion darauf gab Vettel jetzt in einem Interview scherzhaft an: "Es wird wohl Zeit aufzuhören." Beim anstehenden Grand Prix in Monaco rechnet sich Vettel nun aber doch Chancen aus.

"In Monaco braucht man etwas weniger Motorenleistung als auf anderen Rennstrecken. Vielleicht gibt es auch Regen, das könnte uns ebenfalls helfen", so Vettel.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Miietzii
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Formel 1, Sebastian Vettel, Karriereende
Quelle: www.sport1.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: Sebastian Vettel will bei Ferrari bleiben
Formel 1: Sebastian Vettels neuer Ferrari heißt Gina
Formel 1: "Ära Ecclestone beendet" - Geschäftsführer entmachtet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.05.2014 04:34 Uhr von advicer
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Jaja, vielleicht im Chaos irgendwie nach vorne stolpern. Sehr gute Strategie!

"Es wird wohl Zeit aufzuhören."
In seiner ironischen Form eigentlich ein sehr chauvinistischer Kommentar....böser Seb!

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: Sebastian Vettel will bei Ferrari bleiben
Formel 1: Sebastian Vettels neuer Ferrari heißt Gina
Formel 1: "Ära Ecclestone beendet" - Geschäftsführer entmachtet


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?