15.05.14 15:02 Uhr
 498
 

Fußball: Borussia Mönchengladbach bleibt auf Fehleinkauf Luuk de Jong sitzen

Fußballbundesligist Borussia Mönchengladbach hatte vor rund zwei Jahren Luuk de Jong (23 Jahre/Niederlande) für eine Ablösesumme von zwölf Millionen Euro geholt.

Allerdings konnte Trainer Lucien Favre de Jong nicht in seiner Mannschaft gebrauchen und der Stoßstürmer wurde an Newcastle United ausgeliehen. Dabei war ein Kaufpreis von 6,5 Millionen Euro vereinbart worden, doch Newcastle zog die Kaufoption nicht.

Scheinbar wollen die Engländer nicht die vereinbarte Summe für de Jong bezahlen. "Wir werden uns mit Luuk in Ruhe zusammensetzen und die Situation besprechen", so Max Eberl, der Manager der Gladbacher. Damit ist der teuerste Einkauf in der Club-Geschichte auch der größte Flop.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Borussia Mönchengladbach, Flop, Lucien Favre, Luuk de Jong
Quelle: www.t-online.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?