15.05.14 14:40 Uhr
 3.760
 

Umstrittene Redtube-Abmahnungen: Kanzlei Urmann + Collegen legt Mandat nieder

Die umstrittene Rechtsanwaltskanzlei Urmann + Collegen, die für viele Redtube-Abmahnungen verantwortlich war, zieht sich nun zurück.

Im Namen der "The Archive AG" aus der Schweiz hatten die Anwälte Tausende von Usern abgemahnt, daher legen diese nun ihr Mandat nieder.

Dies könnte nun der Versuch der Kanzlei sein, sich in dem Fall selber aus dem Fokus zurückzuziehen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Rückzug, Mandat, Kanzlei, Redtube, Urmann + Collegen
Quelle: derstandard.at
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.05.2014 15:20 Uhr von Karlchenfan
 
+26 | -0
 
ANZEIGEN
Ich hoffe,das hilft denen nicht.Wenn Unwissen schon nicht vor Strafe schützt,dann sollte Mitwissen, und das läßt sich bei deren Verhalten ganz klar voraussetzen,noch strafverschärfend wirken.
Zumal grade diese Kanzlei in einem ähnlichem Betrugsversuch ja schon von einem gegnerischen Anwalt vor Gericht rundgemacht worden ist,also rausreden und rauswinden is nich,die Herren Ganovenjuristen.
Kommentar ansehen
15.05.2014 16:07 Uhr von PaulRevere23
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
Mafia! Einsperren die ganze Mischpoke.
Kommentar ansehen
15.05.2014 19:56 Uhr von ThomasHambrecht
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
Die Kanzlei U+C nahm diese Mahnungen nur im Auftrag ihres Schweizer Kunden "The Archive AG" vor. Jeder kann zu einem Rechtsanwalt gehen und diesen mit einer Klage oder Abmahnung beauftragen.
Nur ist es Sache des Einzelnen der Abmahnung nicht Folge zu leisten, vor Gericht zu gehen - und feststellen lassen, dass "The Archive AG" nicht der Rechteinhaber ist - und dass Streaming eben nicht verboten ist.
Kommentar ansehen
15.05.2014 20:25 Uhr von DrOtt
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Tja... bei seinem Auto und den Pornos hört der Spaß beim Michel auf... xD
Kommentar ansehen
16.05.2014 03:26 Uhr von Zxeera
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Weil die nichts in der Hand haben. Videos streamen ist erlaubt. Erst das runterladen ist verboten. (Der Videos,Mensch. Was ihr wieder denkt. XD)
Kommentar ansehen
16.05.2014 06:49 Uhr von Marco Werner
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Zxeera
Im Urheberrecht steht,daß der Download aus offensichtlich rechtswidrigen Quellen illegal ist. Selbst wenn Streming ein Download im klassischen Sinne wäre (wie es die Abmahner behaupten),so muss man immer noch die Rahmenbedingungen beachten. So wie es aufgrund des Gutachtens den Anschein macht, hat The Archive bzw die dahinterstehende Loggingbude doch zwecks Logging eine Fake-Webseite samt namensähnlicher Domain eröffnet und das Video selbst weiterverbreitet. In dem Fall wäre es aber keine illegale Quelle mehr,womit auch die Abmahnung hinfällig ist. Da passt es doch prima rein,daß die Domain+Webspace anyonym registriert wurden.
Kommentar ansehen
16.05.2014 09:41 Uhr von MegaTefyt82
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Better Call Saul! ;-)
Kommentar ansehen
16.05.2014 10:05 Uhr von Jlaebbischer
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Wer weiss, vielleicht springen denen ja gerade die anderen Klienten ab.

Und jeder Halbwegs Intelligente Chef sollte wissen, dass es keine gute Idee ist, wenn man nur noch einen Kunden hat...

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?