15.05.14 13:58 Uhr
 254
 

Berlin: Bestatter soll Schleuserbanden mit Pässen von Toten versorgt haben

Ein Bestattungsunternehmen in Berlin-Neukölln steht im Verdacht, Schleuserbanden mit Pässen von Toten versorgt zu haben.

Mit diesen Ausweisen konnten dann vor allem Syrer nach Deutschland kommen, die Polizei hat im betroffenen Unternehmen und diversen Stadtteilen deswegen eine Großrazzia durchgeführt.

"Neun Fälle sind eindeutig nachgewiesen", so der Bundespolizei-Sprecher zu dem Fall.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Berlin, Pass, Schleuser, Bestattungsunternehmen
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Düsseldorf: "König der Taschendiebe" nach Marokko abgeschoben
Dresden/Urteil: Bewährung für Mann der Kinder für Sex bezahlte

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.05.2014 14:17 Uhr von quade34
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Da wollte einer bei der Schlepperallianz mitspielen und hat Pech gehabt.
Kommentar ansehen
15.05.2014 14:30 Uhr von Jolly.Roger
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Der muslimische Bestattungsunternehmer wollte sicher nur Gutes tun und arme Flüchtlinge nach Deutschland holen.
Sicher unentgeltlich....

^^
Kommentar ansehen
17.05.2014 14:33 Uhr von skipjack
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Titel ist billig:
"soll mit Pässen versorgt haben"(???)

Hat und wird weiter, ist wohl näher an der Realität...

Der Islam baut hier ruhig seine Interminierung aus...

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?