15.05.14 13:58 Uhr
 256
 

Berlin: Bestatter soll Schleuserbanden mit Pässen von Toten versorgt haben

Ein Bestattungsunternehmen in Berlin-Neukölln steht im Verdacht, Schleuserbanden mit Pässen von Toten versorgt zu haben.

Mit diesen Ausweisen konnten dann vor allem Syrer nach Deutschland kommen, die Polizei hat im betroffenen Unternehmen und diversen Stadtteilen deswegen eine Großrazzia durchgeführt.

"Neun Fälle sind eindeutig nachgewiesen", so der Bundespolizei-Sprecher zu dem Fall.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Berlin, Pass, Schleuser, Bestattungsunternehmen
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zwei Jahre nach Germanwings-Absturz: Vater von A. Lubitz will neue Ermittlungen
Wisconsin/USA: 12-Jährige verkauft angeblich Sextoys - Von Schule suspendiert
Hildesheim: 21-Jährige erschoss 63-jährigen Ehemann - Elf Jahre Haft

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.05.2014 14:17 Uhr von quade34
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Da wollte einer bei der Schlepperallianz mitspielen und hat Pech gehabt.
Kommentar ansehen
15.05.2014 14:30 Uhr von Jolly.Roger