15.05.14 13:28 Uhr
 140
 

Delmenhorst: 13-jähriger Fahrradfahrer wird von Auto erfasst und schwer verletzt

Am heutigen Donnerstagmorgen ist ein 13-jähriger Schüler auf dem Weg zur Schule bei einem Verkehrsunfall in Delmenhorst schwer verletzt worden.

Der Junge wollte mit seinem Fahrrad einen Zebrastreifen überqueren und wurde dabei von einem herannahenden Auto mit voller Wucht erfasst. "Bei der Kollision zog sich der Jugendliche schwerste Verletzungen zu. Er wurde mit einem Rettungshubschrauber in ein Bremer Krankenhaus geflogen", sagte ein Polizeisprecher.

Die 27-jährige Fahrerin des Autos wurde nicht verletzt. Warum sie den Jungen nicht bemerkte, ist noch unklar, er war aber möglicherweise abgelenkt, da er über sein Smartphone Musik hörte.


WebReporter: GixGax
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Verletzung, Verkehrsunfall, Fahrradfahrer, Delmenhorst
Quelle: www.bild.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.06.2014 19:15 Uhr von umb17
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Zebrastreifen sind ja auch für Fußgänger - also absteigen und schieben. Trotzdem schlimm, daß da 2 Leute so für einen dummen Fehler bezahlen.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?