15.05.14 13:16 Uhr
 378
 

Media-Saturn: Unternehmensgründer Erich Kellerhals will die Kette zurückkaufen

Im Eignerstreit um die Elektronikkette will der Firmengründer und Minderheitseigner Erich Kellerhals die Kette nun mit Hilfe einer Investorengruppe wieder zurück kaufen.

Kellerhals besitzt aktuell 22 Prozent der Anteile. Ein Rückkauf ginge aber in die Milliardenhöhe.

Eine Stellungnahme zu Kellerhals´ neuesten Plänen ist bisher durch die Geschäftsleitung der Media-Saturn noch nicht erfolgt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sittichvieh
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Gründer, Kette, Rückkauf, Media-Saturn, Erich Kellerhals
Quelle: www.heise.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Börsenfusion zwischen Frankfurt und London droht zu scheitern
Donald Trump bekommt 110.000 Euro Rente von Schauspielergewerkschaft SAG
München: Stadt muss an eigene Stadtsparkasse Strafzinsen bezahlen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.05.2014 13:41 Uhr von Mainzlmaennchen
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Was will er denn heute noch damit? Er soll froh sein, dass er einen Großteil seiner Anteile gewinnbringend loswerden konnte.

Ich sehe keine große Zukunft für MediaSaturn. Sie haben den Onlinehandel verschlafen und punkten auch nicht mit Kundenservice, sondern vergraulen ihre Kunden mit hohen Preisen und schlechtem Kundenservice. Eine Kombination, die auf Dauer nicht gut gehen kann.

[ nachträglich editiert von Mainzlmaennchen ]

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche "Fachkraft" vergewaltigt und erschlägt Kind
So machen Neonazis Kohle
Wilde: 19 Tage altes Baby von deutscher "Fachkraft" zu Tode gef_ickt!


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?