15.05.14 11:58 Uhr
 410
 

Frankreich: Forscher glauben, dass Handys Hirntumore verursachen können

Französische Wissenschaftler glauben beweisen zu können, dass Handystrahlungen Verursacher von Hirntumoren sein können. Die Möglichkeit einen Hirntumor zu bekommen, soll hier schon ab 15 Stunden Handynutzung im Monat signifikant höher sein, als normal.

Als Grundlage dieser Vermutung dienen Forschungsergebnisse aus den Jahren 2004 bis 2006 und ähnliche internationale Ergebnisse anderer Forscher. Die Wissenschaftler wiesen darauf hin, dass nur sehr wenige Menschen Freisprechanlagen benutzen.

Allerdings kamen in den letzten Jahren immer mehr Strahlungsärmere Handys auf den Markt. Auch der Psychologische Effekt darf bei den Umfragen nicht unterschätzt werden, da an einem Hirntumor erkrankte Menschen auf der Suche nach einem Grund für ihre Erkrankung sind und da häufig das Handy angeben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Susi222
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Handy, Frankreich, Forscher, Krankheit, Tumor
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japan: Stadt klebt Demenzkranken QR-Codes auf Fingernägel
Studenten stellen Martin Shkrelis HIV-Medikament für zwei Dollar her
Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.05.2014 11:58 Uhr von Susi222
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Naja, eine zweijährige Studie finde ich persönlich jetzt nicht unbedingt sehr aussagekräftig. Außerdem glaube ich auch, dass bei solchen Sachen sehr oft irgendjemandem oder etwas die Schuld zugeschoben wird. Für mich ist das ein bisschen wie die Anti-Impf-Hysterie. Bekommt jemand 20 Jahre nach dem Impfen ein nicht erklärbares Zipperlein, dann ist die Impfung dran Schuld.
Kommentar ansehen
15.05.2014 12:48 Uhr von Maedy
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Glauben gehört in die Kirche und wissenschaftliche Vermutungen sind unseriös
Kommentar ansehen
15.05.2014 12:49 Uhr von blaupunkt123
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@Susi222 2 Jahre ? Das ist nicht die erste Studie die sich damit befasst.

Es gab schon mehr Studien die ähnliche Ergebnisse brauchten.
Nur wurden sie in kurzer Zeit durch Gegenstudien ins Lächerliche gezogen.
Kommentar ansehen
15.05.2014 14:38 Uhr von Sag_mir_Quando_sag
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
15.05.2014 14:41 Uhr von Jolly.Roger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Finde den Fehler:
"Forscher glauben....."
Kommentar ansehen
15.05.2014 20:48 Uhr von Rainer1962
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der alte Tesla würde sich Totlachen, bei den Sendeleistungen die Er bei seinen Experimenten eingesetzt hat. Der hätte, wenn an den Veröffentlichungen was dran wäre, keine 2 Tage Überlebt.
Aber was mit Sicherheit bewiesen ist, daß Angst krank macht.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?