15.05.14 11:54 Uhr
 259
 

Fürther Musiker Opfer von Polizeigewalt

Rudi Madsius, ein lokaler Fürther Blues-Musiker, wurde ein Opfer von Polizeigewalt.

Als er mit seinem Fahrrad nach Hause fahren wollte, wurde er von einer Zivilstreife aufgehalten. Die beiden Polizisten untersuchten seinen Rucksack, das Fahrrad und seinen Ausweis. Als die Beamten aber den Geldbeutel, in dem sich eine hohe Summe Geld befand, zunächst einbehielten, wurde Madsius skeptisch.

Er griff nach seinen Geldbeutel und prompt wurde er zu Boden geworfen und mit Handschellen ins Revier geführt. Nach einer Verhörung wurde er wieder freigelassen, mit der Bitte, dies nicht der Presse zu melden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Klickklaus
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Opfer, Musiker, Polizeigewalt, Rudi Madsius
Quelle: www.nordbayern.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hof: Zwei 21-Jährige wegen Vergewaltigung von Mitbewohnerin zu Haft verurteilt
Vorlage für Film "Die Fälscher": Holocaust-Überlebender Adolf Burger verstorben
Geldstrafe für Mutter von Nathalie Volk: Lehrerin schwänzte Dschungelcamp

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.05.2014 12:46 Uhr von call_me_a_yardie
 
+1 | -7
 
ANZEIGEN
seit wann sind die Freund und Helfer ? Die wollen Statistiken erfüllen und ihre Machtkomplexe durch reine Polizei-Willkür ausleben !
Kommentar ansehen
15.05.2014 14:02 Uhr von sooma
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
"Da zweifelte er, ob die Fremden nicht doch Räuber sein könnten."

"Der Radfahrer griff die Beamten an, zunächst verbal, dann gab es Gerangel."

^^

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

VW-Abgasskandal: EU geht mit Verfahren gegen Deutschland vor
Niedersachsen: Familie hat in ihrem Haus 110 Weihnachtsbäume aufgestellt
Basketballstar Michael Jordan siegt in Rechtsstreit um seinen chinesischen Namen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?