15.05.14 11:54 Uhr
 265
 

Fürther Musiker Opfer von Polizeigewalt

Rudi Madsius, ein lokaler Fürther Blues-Musiker, wurde ein Opfer von Polizeigewalt.

Als er mit seinem Fahrrad nach Hause fahren wollte, wurde er von einer Zivilstreife aufgehalten. Die beiden Polizisten untersuchten seinen Rucksack, das Fahrrad und seinen Ausweis. Als die Beamten aber den Geldbeutel, in dem sich eine hohe Summe Geld befand, zunächst einbehielten, wurde Madsius skeptisch.

Er griff nach seinen Geldbeutel und prompt wurde er zu Boden geworfen und mit Handschellen ins Revier geführt. Nach einer Verhörung wurde er wieder freigelassen, mit der Bitte, dies nicht der Presse zu melden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Klickklaus
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Opfer, Musiker, Polizeigewalt, Rudi Madsius
Quelle: www.nordbayern.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Prien am Chiemsee: Frau vor Supermarkt mit Messer getötet
Berlin: Öffentliche Fahndung nach S-Bahnschläger