15.05.14 11:07 Uhr
 4.128
 

USA/Video: Heldenhafte Katze rettet Kind vor bissigem Hund

In Bakersfield (Kalifornien) fuhr ein kleiner Junge mit seinem Fahrrad vor der Hofeinfahrt seines Hauses, als der Hund eines Nachbarn ihn plötzlich angriff, ihn in das Bein biss und vom Fahrrad zog.

Familienkatze Tara verscheuchte den Angreifer. Überwachungskameras verfolgten den Vorfall.

Die Wunden am Bein des Jungen mussten mit einigen Stichen genäht werden. Die Mutter war froh, dass nichts Schlimmeres passiert ist: "Gott sei Dank, geht es ihm wieder gut."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: montolui
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: USA, Kind, Video, Hund, Katze
Quelle: www.huffingtonpost.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schüler geben gefundene 30.000 Euro ab und bekommen Schokolade als Finderlohn
Diese Vornamen finden Männer bei Frauen am attraktivsten
Calgary: Sieben Pinguine in Zoo ertrunken, obwohl sie sehr gute Schwimmer sind

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.05.2014 11:21 Uhr von ako82
 
+14 | -2
 
ANZEIGEN
Catwoman in Action!
Kommentar ansehen
15.05.2014 11:44 Uhr von Maedy
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Habe das Filmchen auf N24 gesehen...hatte gleich gedacht,dass es die Familienkatze gewesen sein muss.N24 wusste das natürlich nicht :-P
Kommentar ansehen
15.05.2014 13:05 Uhr von omar
 
+14 | -1
 
ANZEIGEN
Krass. Mutige Katze, respekt.
Der Hund ist nicht normal. Der Besitzer hätte den Hund nicht frei rumlaufen lasen dürfen (z.B. im eingezäunten Garten OK).
Es ging weder eine Bedrohung von dem Kind aus, noch war das Kind auf dem Gelände des Nachbarn.
Ein Glück, dass die Katze und die Mutter in der Nähe waren.
Kommentar ansehen
15.05.2014 13:19 Uhr von xDP02
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Bei der Mutter bin ich mir nicht so sicher, die hat ihren Sohn ja einfach liegen lassen. Als besorgter Elternteil hätte ich ihn schleunigst ins Haus getragen und nicht verwundet laufen lassen!
Kommentar ansehen
15.05.2014 13:20 Uhr von xSounddefense
 
+13 | -7
 
ANZEIGEN
Wieso lässt die Mutter das Kind alleine zurückhumpeln und flüchtet stattdessen lieber nochmal vor der zurückkommenden Katze?

Katze 1 : 0 Mutter

Hund: sorry, bin selber Hundebesitzer, aber das Tier hier wurde entweder schlecht erzogen oder ist schlicht ausgetickt - einschläfern bitte.
Kommentar ansehen
15.05.2014 13:28 Uhr von falkz20
 
+14 | -2
 
ANZEIGEN
wenn ihr euch ein wenig im netz informieren würdet, siehe kommentare im video, wüsstet ihr, das die mutter, nachdem sie kurz das kind gecheckt hat, dem hund hinter her ist, um ihn zu vertreiben, damit er nicht nochmal sie angreift. genauso kann sie gesagt haben, bleib liegen, mama kommt gleich wieder, aber der junge ist trotzdem aufgestanden.

außerdem habt ihr schwachköpfe immer leicht reden, IHR seid nicht in der situation gewesen. diese war extrem, und dann trifft man nunmal nicht immer die richtige entscheidung!!!
Kommentar ansehen
15.05.2014 14:21 Uhr von Karlchenfan
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Klasse,der Minitiger,Angreifer nicht nur abgewehrt sondern auch noch hinterher,um da alle Unklarheiten zu beseitigen.Da sieht man mal,auch Katzen haben einen Rudelsinn.
Aber unverantwortlich,den Hund frei laufen zu lassen,wenn der einen solchen Jagd oder Aggresionstrieb hat.Das der nicht spielen wollte,ist in dem Video,welches ich gesehen hab,klar erkennbar.Der hat das Kind auf der anderen Seite des Autos wahrgenommen,ist gezielt um das Auto rum und von hinten auf den Kleinen los.Eindeutiges Angriffsverhalten.
Das die Mutter nach kurzem Check sicherstellen wollte,das die Töle nicht zurückkommt und den Angriff fortsetzt,find ich nicht vorwerfbar.Safty first,Bedrohungpotential beenden und dann zum Kind zurück.Wär sie sofort bei dem Jungen geblieben,wär ja nicht klar gewesen,ob Tara den Hund soweit verscheucht hat,das der nicht wieder kommt und den Angriff eventuell wiederholt.Ich würde also sagen,alles richtig gemacht.Verletzung des Kindes so zwar schon böse,aber keine Ader erwischt,keine größere Gefahr von der Verletzung sondern eben nur die,das der Hund zurückkommen könnte.
Kommentar ansehen
15.05.2014 14:38 Uhr von Yukan
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
@xDP02

Sie hat ihn nicht liegen lassen!
Nach dem sie die Wunden überprüft hat, wollte Sie nur checken, dass der Hund auch nicht zurückkommt!

Als ob die Mutter in dem Moment das Kind liegen lässt und abhaut - lol
Kommentar ansehen
15.05.2014 22:39 Uhr von keakzzz
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
der Vorschlag, den Hund direkt einschläfern zu lassen, ist auch bescheuert. stattdessen lieber an jemanden geben, der AHNUNG davon hat, wie man mit einem solchen Hund umgeht.

edit: ach ja, und Daumen hoch @ die coole Katze

[ nachträglich editiert von keakzzz ]
Kommentar ansehen
15.05.2014 22:46 Uhr von keakzzz
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
übrigens steht in der Beschreibung, daß die Mutter auch noch vom dem Hund gebissen wurde als sie den Hund auf dem Vorgarten der Nachbarn festhalten wollte.
Kommentar ansehen
16.05.2014 03:23 Uhr von Zxeera
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Jetzt kriegt die Katze aber eine extra Partition Futter.
Kommentar ansehen
18.05.2014 09:14 Uhr von mcdar
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
So ein Köter kommt bestimmt gut am Spies, passend zur Grillsaison, man muss nicht mal in Laden, hat auch ordentlich was dran.

[ nachträglich editiert von mcdar ]

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

One Finger Challenge - die besten Nacktbilder aus dem Nackttrend
Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen
Abartig: Deutschland und Tschehien streiten wegen Kindersex!


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?