14.05.14 20:46 Uhr
 923
 

Das sieht nach Mord aus: Leiche in der Havel war mit Steinen beschwert

Die Polizei hält sich mit genauen Details zurück, doch das, was jetzt bekannt wurde, lässt den Schluss zu, dass ein 33-Jähriger ermordet und in der Havel (Brandenburg) versenkt wurde.

Der Mann aus Königs Wusterhausen wurde am vergangenen Wochenende von Spaziergängern leblos bei einer Schleuse gefunden.

Um den Körper soll ein Band gewickelt gewesen sein. Daran waren Steine befestigt. Schon eine erste Untersuchung des Toten ergab, dass es sich um ein Verbrechen handelt. Der Leichnam lag einige Tage im Wasser.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Havelmaz
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mord, Leiche, Brandenburg, Stein, Havel, Beschwerung
Quelle: www.maz-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Behörde prüft Todesfälle durch Homöopathie (USA)
Islamverband Ditib: Demokratie für uns nicht bindend
Randale von Flüchtlingen auf Fähre nach Neapel

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.05.2014 01:48 Uhr von angelina2011
 
+4 | -6
 
ANZEIGEN
Das sieht nach Minus aus.
Kommentar ansehen
15.05.2014 03:32 Uhr von Karlchenfan
 
+15 | -0
 
ANZEIGEN
Häßlicher Selbstmord,26 Messerstiche,alle im Rücken......

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Behörde prüft Todesfälle durch Homöopathie (USA)
"Take That"-Sänger nennt sein Kind Dougie Bear Donald
Moderatorin Caroline Beil erwartet mit 50 Jahren ein Kind: "Ein Wunder"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?