14.05.14 19:23 Uhr
 2.676
 

Polen: Skelett eines angeblichen Vampirs auf Friedhof entdeckt

Es ist kein Beweis für die Existenz von Vampiren, aber ein Beweis für den Glauben an sie: In Polen wurde das Skelett eines Gepfählten entdeckt.

Die vermeintliche Vampirleiche wurde auf einem Friedhof in der Kleinstadt Kamien Pomorski ausgegraben.

Laut den Archäologen stammt das Skelett aus dem 16. Jahrhundert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Polen, Fund, Friedhof, Vampir, Skelett
Quelle: www.n24.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wort des Jahres 2016: "Postfaktisch" macht das Rennen
Himmelsfeuerwerk - Sternschnuppen in den nächsten Tagen
Mit diesen Tricks klappt Sex während der Periode

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.05.2014 20:58 Uhr von blade31
 
+14 | -0
 
ANZEIGEN
Eigentlich wurden Leichen früher vorsichtshalber gepfählt damit sie nicht als Untote wiederkommen, blöder Aberglaube...

[ nachträglich editiert von blade31 ]
Kommentar ansehen
14.05.2014 23:06 Uhr von CrazyCatD
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Das hat überhaupt nichts mit Vampieren zu tun, sondern gepfählte und gebundene Tote sind seit Jahrhunderten als Wiedergänger bekannt:
http://de.wikipedia.org/...
Kommentar ansehen
15.05.2014 03:31 Uhr von Zxeera
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Ja klar Vampire. Der wurde mit Sicherheit wegen etwas anderem gepfählt.
Kommentar ansehen
15.05.2014 08:42 Uhr von TendenzRot
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@Hibbelig

Vlad Tepes Methode des Pfählens war etwas anderes. Dabei wurde den Betreffenden der Pfahl in die Rosette getrieben, wahlweise unter Zuhilfenahme von Pferden oder schlicht durch das eigene Körpergewicht. Bei Frauen wurden auch gerne andere Körperöffnungen hergenommen.

Die gefundene Leiche wurde aber erst während der Bestattung gepfählt. Aber das hast du ja sicher in der Quelle gelesen.
Kommentar ansehen
15.05.2014 09:04 Uhr von White-Tiger
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Das war eine gängige Methode damals da die Leute viel Angst vor Untoten hatten.
Zum Teil wurden Leichen zerstückelt oder Ihnen große Steine in den Mund gerammt so das der Kiefer gebrochen ist.
Gab es auch eine gute Reportage drüber ich glaub die hieß "Vampire - Dem Mythos auf der Spur".

lg


[ nachträglich editiert von White-Tiger ]
Kommentar ansehen
15.05.2014 11:23 Uhr von Hahnebuebchen
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@White-Tiger:
... oder die Doku über die "Vampirprinzessin" Eleonore von Schwarzenberg.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Baden-Württemberg: Teenie-Party gerät mit ungebetenen Gästen außer Kontrolle
Justiz: Immer mehr islamistische Straftäter in deutschen Gefängnissen
Bulgarien: Zugunglück - Gastanks explodiert, mindestens vier Tote


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?