14.05.14 11:25 Uhr
 536
 

Russland plant eigenen Songcontest: Immer noch wütend über Conchita Wursts Sieg

Russland hat den Sieg des Travestie-Stars Conchita Wurst beim Eurovision Song Contest immer noch nicht verkraftet und plant deshalb einen eigenen Gesangswettbewerb.

Valerii Rishkin von der kommunistischen Partei schlug vor, den Songcontest "Voice of Eurasia" zu nennen.

Wursts Sieg sei der letzte Schlag gewesen, nun müsse man aufhören, "diesen Wahnsinn" zu tolerieren, denn Russland zahle schließlich 40 Millionen Euro pro Jahr für den ESC.


WebReporter: mozzer
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Russland, Sieg, ESC, Conchita Wurst
Quelle: www.novinite.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kaum Ticketverkäufe bei Conchita Wurst: "Bin froh, wenn ich noch auftreten darf"
Edinburgh: Syrische Bandmitglieder von Conchita Wurst erhalten keine Visa
Conchita Wurst möchte maskuliner sein: "Ich habe mich nie als Frau gefühlt"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.05.2014 11:26 Uhr von Hirnfurz
 
+16 | -5
 
ANZEIGEN
- News auf
- Bild gesehen
- Kotzreiz bekommen
Kommentar ansehen
14.05.2014 11:34 Uhr von fuxxa
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
Ist ja auch ekelhaft, aber sowas passiert halt, wenn sich nen Mann die Eier abschneiden lässt
Kommentar ansehen
14.05.2014 12:04 Uhr von Copyright1979
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Nur für die jenigen die keine Ahnung haben. Travestie bedeuetet nicht, dass sich jemand zwangsweise die Eier abschneiden lässt, sondern dass ein Mensch sich wie das andere Geschlecht kleidet. Es mag sein, dass das viele nicht besonders schön finden, aber deswegen so voller Abneigung oder gar Hass drauf abzugehen zeugt von wenig Toleranz und Respekt vor den Menschen.
Kommentar ansehen
14.05.2014 12:19 Uhr von Bildungsminister
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Soso, Russland sucht den Superstar. Nicht das mir erfolgreiche russische Bands oder Musiker einfallen würde, aber es wäre durchaus interessant. Dann können sich die ganzen Ostblockländer ja nicht mehr selbst die Punkte zuschieben, wie sie es bisher immer tun.

Es ist aber auch interessant, dass sich vor allem in Russland die Leute so über dieses Thema aufregen, während es im Rest der Welt längst wieder von der Tagesordnung verschwunden ist. Ein Schelm der böses denkt.

Ein Gutes hätte dieser schritt allerdings, denn es ist ja nun nicht das erste Mal, dass man darüber diskutieren könnte, ob Russland wirklich zu Europa gehört, nur weil die Hauptstadt europäisch ist.
Kommentar ansehen
14.05.2014 14:48 Uhr von sooma
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@schlaufuxxa:

"Travestie" kommt vom französischen Wort "travesti" = Verkleidung/Kostümierung! Bei "Conchita" ist das Gehänge also noch dran - "Conchita Wurst" ist eine reine Kunstfigur. Der Mann dahinter heisst Thomas Neuwirth. ;)

"Die schauspielerische Travestie (von französisch travesti ‚verkleidet‘) bezeichnet die Darstellung einer Bühnenrolle durch Personen des anderen Geschlechtes. Weit verbreitet ist dies auch in der Kleinkunst." http://de.wikipedia.org/...

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kaum Ticketverkäufe bei Conchita Wurst: "Bin froh, wenn ich noch auftreten darf"
Edinburgh: Syrische Bandmitglieder von Conchita Wurst erhalten keine Visa
Conchita Wurst möchte maskuliner sein: "Ich habe mich nie als Frau gefühlt"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?