14.05.14 11:07 Uhr
 122
 

Deutsche wollen in Zukunft ihr Auto vermehrt online kaufen

Ein Abendkleid oder neue Schuhe sind schnell online bestellt. Beim Autokauf verhielten sich die Deutschen bisher im Netz allerdings eher verhalten. Dies könnte sich bald ändern.

Neueste Studien zeigen, dass beispielsweise jeder Zweite zwischen 18 und 39 Jahren sich vorstellen kann, zukünftig ein Gefährt online zu erwerben.

Für die Händler ergeben sich aber durch die starke Konkurrenz geringere Gewinnmargen, warnen Experten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: XFlorian
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Auto, Deutsche, Zukunft
Quelle: www.handelsblatt.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bahn verschenkt kostenlose Fahrkarten
Bundesanleihe: Negativer Zinsrekord
Airline mit Kranich im Logo: Lufthansa steigt aus Kranichschutz aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.05.2014 13:02 Uhr von Arne 67
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Geringere Gewinnmargen,warnen Experten...
Sorry, aber wieso soll jeder Autokäufer ca. € 5.000,- nur für das vorhanden sein eines Modells zahlen? Anschließend bestellt der Händler doch auch "online" das beim Händler erworbene Fahrzeug. Die Lieferzeiten sind die gleichen. Die einzigsten die es dann stören wird sind die Fahrzeugtransporteure, die dann nicht mehr nur die Händler anfahren müssen sondern dann auch jede Milchkanne die ein Fahzeug bestellt hat LOL

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nachrichtensender N24 ab 2018 mit neuem Namen
Flüchtlingsmädchen soll abgeschoben werden, obwohl es 14.000 €uro-Fund abgab
Chemnitz: Leopardin verletzt Tierpfleger


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?