14.05.14 10:34 Uhr
 1.673
 

Skandinavien zwang Lettland zu Eurobeitritt

Offenbar hatten viele skandinavische Banken vor einigen Jahren deutlich mehr Geld in Lettland investiert als es bislang bekannt ist. Daher wurde Lettland anscheinend gezwungen, dem Euro beizutreten.

Anscheinend erhoffte man sich dadurch eine Absicherung, welche auch so eintrat, da Lettland fast 7,5 Milliarden Euro vom IWF im Zuge der Finanzkrise aus dem Jahr 2008 erhielt.

Schweden beteiligte sich mit einem Betrag von fast 864 Millionen Euro.


WebReporter: Higharcher
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Euro, Lettland, Skandinavien
Quelle: deutsche-wirtschafts-nachrichten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesbank: 12,67 Milliarden D-Mark noch im Umlauf
Zweitwichtigster Importpartner: Thailand stoppt gesamten Handel mit Nordkorea
Gewerkschaft Cockpit ruft Ryanair-Piloten zu Streik auf

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.05.2014 12:06 Uhr von Sawmurai
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@ouster: Das macht aber nichts im Internet. Wenn es in einer Überschrift steht hast du die meisten Leute überzeugt. Danach wäre die Aufmerksamkeitsspanne ohnehin überschritten.
Kommentar ansehen
14.05.2014 14:07 Uhr von Sag_mir_Quando_sag
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"(...) Schwedische Banken beteiligten sich mit 864 Millionen Euro an den Hilfskrediten. Darunter befand sich auch die Schwedbank aus Stockholm, die sowohl in Schweden als auch in Lettland das größte Finanzinstitut darstellt. Sie hatte großes Eigeninteresse an der Stabilisierung der lettischen Wirtschaft auf Kosten der Steuerzahler. Denn sie hatte sich am lettischen Kreditmarkt verspekuliert und befürchtete den eigenen Bankrott, wie Lettische Presseschau berichtet. (...)" (Quelle)
Und das Beste daran ist, daß die Schwedbank offensichtlich nicht soviel in Schweden hat: Schweden hat immer noch die Krone.
Kommentar ansehen
14.05.2014 14:14 Uhr von shadow#
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Was für ein Blödsinn - wie immer von dieser Quelle.
Aber hey, EU böse, Euro doof, wird am Stammtisch sofort geglaubt.
Kommentar ansehen
14.05.2014 14:30 Uhr von CrowsClaw
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
DWN mal wieder.
Nicht alle Länder in Skandinavien haben den Euro, zumal von einem Zwang, von allen Ländern recht unwahrscheinlich ist.

@ shadow#

Besser kann man DWN nicht beschreiben.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesbank: 12,67 Milliarden D-Mark noch im Umlauf
Olympische Winterspiele 2018: Russen dürfen starten
US-Weltraumpläne: Trump will Mond- und Marsmission


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?