14.05.14 09:58 Uhr
 748
 

Honda bringt wahrscheinlich eine Neuauflage des Spaß-Roadsters S2000

Von 1999 bis 2009 baute Honda insgesamt 110.000 Exemplare des Roadsters S2000. Der Wagen war eigentlich nur als Sondermodell gedacht, schaffte es aber dann doch in eine kleine Serie.

Trotzdem war er nur ein Nischenmodell, eine zweite Generation war nicht geplant. Doch jetzt denkt man bei Honda wohl um. Mit der neuen Generation des NSX und dem kleinen Roadster S660 fehlt den Japanern ein Modell dazwischen.

In diese Lücke soll der neue S2000 stoßen. Allerdings wird er kein Cabrio mehr sein, sondern ein Coupe mit festem Dach.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Miietzii
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Honda, Spaß, Neuauflage
Quelle: www.auto-motor-und-sport.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

VW-Abgasskandal: EU geht mit Verfahren gegen Deutschland vor
Punkte in Flensburg jetzt jederzeit online einsehen
Opel Insignia erstmals komplett ungetarnt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.05.2014 10:52 Uhr von Partysan
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich freu mich ! sind beides zwei heiße Wagen. Wenn diese sich selbst noch toppen schlägt mein Honda Herz noch höher.
Kommentar ansehen
14.05.2014 14:03 Uhr von Jolly.Roger
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Hallelujah!
Das ist ja mal eine echt gute Nachricht, wenn die Grunddaten dann auch noch stimmen und er nen guten Motor bekommt, dann stell ich mich schon mal an....


Nein, der S2000 hatte grunsätzlich keine Motorprobleme. Man muss halt nur wissen, wie man mit so einem Hochdrehzahlmotor umgehen muss. Gutes Motoröl und regelmäßige Ölstandskontrolle sind Pflicht, ebenso das richtige warmfahren.

Dass er ein beliebtes Modell bei so manchem "Baumarkt-Tuner" war, macht die Sache auch nicht besser.


"die heutigen "Marktöle", als die Kaufhausöle, sind genauso gut wie die an der Tankstelle."

Ja, in meinem Kaufhaus kann ich Castrol und Fuchs-Öle kaufen, also genauso gut wie an der Tankstelle.

Die Billigöle sind aber mit hochwertigem Markenöl definitiv nicht zu vergleichen.
Die Additive machen einen durchaus bemerkbaren Unterschied aus, besonders was Viskosität, Hitzebeständigkeit und Kaltlaufschmierung angeht.
Kommentar ansehen
14.05.2014 19:31 Uhr von Jolly.Roger
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
"Aber selbst billiges Öl ist kein Direkter grund einen Motorschaden zu erwarten wenn man regelmässig wechselt. "

Direkt nen Motorschaden eher nicht, aber viel höherer Verschleiß und früherer Tod....

"Oder hatte der Motor noch mehr? Kann mich an die 7.500 erinnern."

Der Drehzahlbegrenzer setzte erst bei über 9.000 ein... ;-)
Maximale Leistung bei 8.300, max. Drehmoment bei 7.500.
Die Dinger waren schon ne Drehorgel, wie der RX8... ;-)

"...Öltemperaturmesser ... haben wir diesen immer nachgerüstet.Ist nicht viel Aufwand"

Ja, mit einem Adapterring am Ölfilter geht das recht einfach. Das schwierigste ist wohl, das Kabel zur Anzeige ins Cockpit zu bekommen. Bei mir waren die blöden Kabeldurchführungen immer schön hinterm Cockpit verbaut *grrr*

Einige Hersteller integrieren seit neuestem die Öltemperatur wieder in die Multifunktionsanzeige, was ich sehr beführworte. Die nichtssagende, gedämpfte Wassertemperatur braucht man doch eh kaum...

Wenn die Wassertemperatur schon auf 90 Grad steht, ist das Öl meist nur 50-60 Grad warm, selbst bei den "ölheizenden" Turbomotoren. 10-15 Minuten dauert das schon, bis das Öl 90 Grad hat, damit man richtig Gas geben kann.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?