13.05.14 18:00 Uhr
 504
 

Saarland: Polizei erwischt in ICE gleich 30 illegal eingereiste Personen

Am heutigen Dienstagvormittag erwischte die Bundespolizei bei Kontrollen in Zügen im Saarland gleich 30 illegal eingereiste Personen.

Die Personen saßen in einem ICE und einem TGV, der aus Paris kam und nach Saarbrücken wollte. Die Personen stammen alle aus Eritrea und Syrien.

Eine Person hatte Fieber, weshalb sie ins Krankenhaus gebracht wurde. In einem rasch am Bahnhof aufgebauten Zelt wurden die restlichen Personen untersucht, jedoch konnten die Ärzte Entwarnung geben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Miietzii
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, ICE, Saarland, Einreise, Einwanderung
Quelle: www.presseportal.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bezahlte Demo vor TrumpTower? Flashmob fordert John McAfee als Cyberberater
Münchner Flughafen: Syrerin zum 14-mal beim illegalen Einreisen geschnappt
Kiel: Mann zündet Frau vor Krankenhaus an - Festnahme

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.05.2014 18:16 Uhr von Rechargeable
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Sind im Land kriegen Asyl.
Kommentar ansehen
14.05.2014 00:11 Uhr von langweiler48
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@Rechargeable ….............
da bin ich aber nicht ganz deiner Meinung. Zwar können sie solange bleiben, bis geklärt wird, ob sie wirklich wegen Bedrohung in Lebensgefahr sind. Wenn nicht, werden sie deshalb zurückgewiesen, weil sie illegal einreisen wollten. Wie man die Arbeits- Geschwindigkeit der deutschen Justiz kennt, der weiß auch, dass sie Jahrzehnte in Deutschland bleiben.

Ironie off,

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tennis: Boris Becker wird nach Trainer-Aus bei Novak Djokovic Eurosport-Experte
USA: Donald Trump wirft Sohn von Sicherheitsberater wegen Fake-News aus Team
Südkorea: Rekordstrafe von 30 Millionen Euro gegen VW wegen Irreführung verhängt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?