13.05.14 13:43 Uhr
 71
 

BlackBerry will mit Billigsmartphone in den Schwellenländern punkten

Für den angeschlagenen Smartphone Hersteller "BlackBerry" ist es vielleicht die letzte Chance noch einmal auf den Smartphone-Markt Fuß zu fassen. So hat der IT Konzern ein Billig-Smartphone für unter 200 US-Dollar vorgestellt.

Dieses sei vor allem in Schwellenländern sehr interessant.

Der Apple Zulieferer Foxconn war unmittelbar an der Herstellung des BlackBerry Z3 beteiligt, hieß es.


WebReporter: XFlorian
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Smartphone, BlackBerry, Jakarta
Quelle: www.handelsblatt.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Regierung will Netzneutralität aufheben: Zwei-Klassen-Internet droht
Digitaler Assistent: Sprachbefehl "100 Prozent" lässt Siri Notruf wählen
Android-Geräte verraten Google Standort, auch wenn Funktion abgeschaltet wurde

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.05.2014 13:43 Uhr von XFlorian
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die schwere Konkurrenz macht BlackBerry zu schaffen. Das neuste Premium Modell BlackBerry 10 erwies sich als Flop.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kunstkohle aus Geflügelkot
"Todesstoß": Jusos strikt gegen eine Große Koalition
Großbritannien: Mann erblindet wegen intensivem Orgasmus auf einem Auge


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?