13.05.14 12:20 Uhr
 343
 

Koblenzer Verfassungsgericht: Rundfunkbeitrag ist verfassungskonform

Das Koblenzer Verfassungsgericht hat die Klagen der Firmen Volkmann und Rossbach abgelehnt, die in dem neuen Rundfunkbeitrag einen Verfassungsbruch sehen.

Nun haben die Richter die Klagen abgelehnt und urteilten, dass der Beitrag verfassungsgemäß ist und mit der rheinland-pfälzischen Verfassung vereinbar.

In München wird demnächst ein ähnlicher Fall behandelt.


WebReporter: mozzer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Verfassungsgericht, Rundfunkbeitrag, konform
Quelle: www.sueddeutsche.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle
Russland: Entlassener Mörder enthauptet Kind und präsentiert den Kopf in Straßen
Goslar: Vergewaltigung wurde angeblich von Behörden verheimlicht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.05.2014 13:00 Uhr von Bud_Bundyy
 
+2 | -9
 
ANZEIGEN
Gut so, die neue Reglung ist deutlich einfacher als die alte GEZ.
Kommentar ansehen
13.05.2014 13:02 Uhr von ThomasHambrecht
 
+1 | -7
 
ANZEIGEN
@wok!
Als Freiberufler, der von zuhause arbeitet, musste ich vorher 2 x GEZ bezahlen (Wohnung + Arbeitsplatz).
Mit dem neuen Rundfunkbeitrag zahle ich plötzlich nur noch einmal - und zwar den deutlich ermäßigten Satz für Gewerbe. 17,97 Euro pro Vierteljahr.

Ich bin wahrscheinlich der einzige Mensch auf der Welt, der die GEZ gerne zahlt - da immer wieder der Rundfunk für kleine Reportagen bei uns erscheint, und somit kostenlose Werbung für uns macht. Wir merken das deutlich.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanien: Konflikt um Katalonien geht weiter
Obamacare: Nächste Schlappe für Trump
Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?