13.05.14 11:13 Uhr
 13.081
 

Whatsapp jetzt mit kostenfreier Anruf-Funktion

Whatsapp wächst und wächst. Nicht nur, was die Userzahlen betrifft. Auch das Funktionssprektrum wurde nun erweitert.

Im Internet ist nun eine noch nicht offiziell freigegebene Version aufgetaucht, mit der es ermöglicht wird, dass die Whatsappuser untereinander kostenfrei telefonieren können.

Auch eine iOs Version soll bald folgen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: XFlorian
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Telefon, Funktion, Anruf, Whatsapp
Quelle: www.rp-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Amazon Prime fügt HBO und Cinemax zu seinem Streaming-Dienst hinzu
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Google: Schadsoftware auf Android-Geräten gefunden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.05.2014 11:33 Uhr von Hallominator
 
+11 | -11
 
ANZEIGEN
Und ich Trottel habe damals den Berichten geglaubt, dass Whatsapp die Leute wegrennen, seit sie von Facebook gekauft wurden... Jetzt "wächst und wächst" es wieder. -.-
Warum? Finden die keine bessere Alternative und kommen alle wieder zurück oder was ist da los?
Kommentar ansehen
13.05.2014 11:40 Uhr von PakToh
 
+33 | -8
 
ANZEIGEN
@Hallominator Weil das Schwachsinn war?
Mit dem Kauf durch Facebook hat sich ncihts bei whatsapp geändert - wenns vorher keinen gejuckt hat, dass es unsicher ist, dann ist es danach auch keine Unzumutbarkeit!

Sicher haben viele da erstmal angefangen nachzudenken, aber es dann auch schnell gelassen...

Ich selber habe nie aufgehört WA zu nutzen, schicke aber auch nur Daten, welche ebenso gut an meiner Haustüre stehen könnten. Mit der Maxime kanns mir egal sein, ob WA sicher ist, wenns um Sicherheitskritische Dinge geht nutze ich andere Kommunikationswege ;)
Kommentar ansehen
13.05.2014 11:56 Uhr von cvzone
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
Bessere Alternative gibt es bestimmt. Aber so ein Messenger steht und fällt mit den Menge an Teilnehmern. Wenn keiner meiner bekannten was anderes benutzt, hilft mir das leider gar nicht und man muss zwangsläufig bei Whatsapp bleiben, solange man nicht ganz drauf verzichten möchte.
Kommentar ansehen
13.05.2014 12:05 Uhr von EraZor2k4
 
+9 | -4
 
ANZEIGEN
@PakToh

Kann ich so unterschreiben!

Zur News:
Also die Funktion an sich finde ich schon interessant, allerdings bei uns in Deutschland wahrscheinlich eher nur über WLAN interessant. Wieviel Datenvolumen soll denn da verballert werden, wenn man telefoniert? Immerhin gibt es hier zu Lande noch keine Datentarife für Smartphone wo ich sagen würde: ja super, ich telefonier nur noch übers Netz. Denn rein theoretisch kann das ja jetzt schon jeder der eine Fritzbox besitzt, indem er sich von außen mit der Fritzbox verbindet und darüber telefoniert.

Wenn ich mir die Schweiz oder andere Länger anschaue, wo es so Datenvolumentarife zwar auch gibt, diese aber erheblich günstiger im vergleich sind. Und dort gibt es auch richtige Flats im mobilen Bereich. Dort würde sich sowas sicher lohnen.
Kommentar ansehen
13.05.2014 13:19 Uhr von XFlorian
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
Nein die Funktion soll über WLAN und Daten Tarif funktionieren. Dennoch hast du Recht EraZor2k4, da ist das Volumen schnell leer.

Positiv ist allerdings, dass immer mehr Städte nun WLAN kostenfrei in ihrer Innenstadt bieten. Immerhin ein Anfang.
Kommentar ansehen
13.05.2014 13:49 Uhr von opheltes
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Die Vertraege wie wir sie kennen wird es bald nicht mehr geben - dazu traegt WP oder FB rasant bei. Immer mehr Städte bieten Hotspot´s an und es wird einfacher zu kommunizieren.

Es gibt sogar APP´s die das Datenvolumen limitieren pro App, d.h. selbst das Volumen kann man selbst waehlen, wie zu Hause zum Beispiel mit netlimiter

Ich finde das ganze Konzept echt super.
Kommentar ansehen
13.05.2014 13:51 Uhr von Yukan
 
+6 | -8
 
ANZEIGEN
NSA.. nun gehts aber los..
..und wenn, na und?
Dann bekommt die NSA mit, dass ich meinem Schatz mitteile, dass es nen Stündchen später wird oder was der Penner im Media-Markt doch für ein inkompetenter Berater ist..

Und was machen sie dann mit der Info?
Erstellen nen Profil über mich?

bleibt ma´ auf´m Teppich :)
Als ob sich die NSA für eure alltäglichen "Probleme" und Privates interessieren würde.

[ nachträglich editiert von Yukan ]
Kommentar ansehen
13.05.2014 15:15 Uhr von Kingstonx
 
+13 | -7
 
ANZEIGEN
Ihr mit eurem NSA Wahn, dann macht den PC aus und schmeißt euer Smartphones weg.

[ nachträglich editiert von Kingstonx ]
Kommentar ansehen
13.05.2014 21:06 Uhr von keineahnung13
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
@Der3Geist

da könnten die aber quasi alle Chatdienste speeren, da quasi auch das reine Instant Messing dazu zählt.

Habe aber bei Skype ehrlich gesagt auch noch nicht die Videotelefonie übers Handynetz getestet.

Naja komme eh irgendwie ne von Whatsapp weg^^ von daher wenigstens schön das es neue Funktionen gibt.

Ich überrede auch keinen mehr zu wechseln, da mir das auch bisl zu dumm wird. Ob NSA mitliest ist mir eigentlich eh egal, einzigst was mich stört ist es das es FB gehört und den Laden vertrau ich irgendwie nicht.
Kommentar ansehen
13.05.2014 22:46 Uhr von c0rE
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Genau ... es ist viel sicherer seine Daten noch an 3 weitere Messengerdienste weiter zu geben, weil die sind ja sicher sind ...

/ironie off

[ nachträglich editiert von c0rE ]
Kommentar ansehen
14.05.2014 10:10 Uhr von jens3001
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
PakToh:
Es geht doch gar nicht um den uninteressanten Quatsch, den du per Whatsapp schreibst.

Interessant ist deine Adressliste im Handy, dein Datenspeicher, deine SMS (sofern du noch welche hast), usw.

Damit kann FB wesentlich mehr anfangen.
Kommentar ansehen
14.05.2014 10:26 Uhr von jens3001
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Yukan:

Abgesehen davon, dass ich ganz sicher nicht möchte, dass irgendjemand mithört was ich meinem Schatz sage geht es gar nicht um die Gespräche selbst.

Mit deiner Einstellung machst du es bestimmten Diensten und Firmen wirklch sehr einfach dein Profil herauszufinden.

Wo du einkaufen gehst, welche Wege du wählst, welche Freunde und Bekannte du hast, mit wem du wie oft Kontakt hast, wie du über bestimmte Dinge denkst, usw.

"Na und?" denkst du dir?

Dann mal sehen.

Ein Mädchen wird vergewaltigt und tot im Park aufgefunden. Die Polizei hat keine Spuren. Was tut sie?
genau! Sie greift auf eine Datenbank zu und prüft erstmal nach wer denn wann und wie häufig diesen Weg nimmt.
Und siehe da! Yukon nimmt fast täglich diesen Weg und setzt sich auch noch auf eine Parkbank in der Nähe.
Und was ist das? Das tote Mädchen ist die Freundin einer Schwester deines Kumpels mit dem du häufig schreibst udn telefonierst.
Damit bist du automatisch verdächtig - auch wenn du überhaupt nichts damit zu tun hast.


Von der ganzen Belästigung durch gezielte Werbung mal abgesehen.

Oh ja... Versicherungen die dir zukünftig eine Absicherung verweigern weil du dich mit den "falschen Leuten" abgibst, in sozial kritischen Gegenden aufhälst, evtl. weil du immer wieder betont hast wie gerne du rauchst udn auch mal trinkst.
Firmen, die diene Daten udn dein Profil nutzen um dich mit Werbung zu bombadieren.

Ach.. die Anwendugnsmöglichkeiten sind unendlich.


Vollständig entgehen kann dem heutzutage wohl keiner. Aber man muss es auch nicht herausfordern.

Am Wichtigsten ist aber, dass man versteht warum diese Datenspionage so gefährlich ist.
Kommentar ansehen
14.05.2014 11:25 Uhr von SN_Spitfire
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
VPN mit Fritte Zuhause und VoIP Telefonie funktioniert absolut problemlos.
Selbst mit aktiver Drosselung klappt das noch.
ISDN war auf 64 kbit und wenn man die gleiche Sprachqualität wählt, reicht die Uploadbandbreite vollkommen aus zum Telefonieren.
Gut, ist man in einem schlecht versorgten Gebiet, kann es zu Gesprächsabbrüchen kommen, aber wenn man sich nicht schnell fortbewegt (Auto, Zug etc.), dann klappt diese Funktion problemlos.
Kommentar ansehen
14.05.2014 12:45 Uhr von jens3001
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
day-night

Was auch immer du mit "Conchita" sagen willst. Das die Geschichte bärtig ist? Peinlich?

Egal.

Das Internet ist bei Weitem kein Spielplatz den nur die nutzen, die es auch wollen.
Diese Dienstleistung hat sich so sehr in unser Leben geschlichen, dass sie Teil davon geworden ist.

Du willst dich politisch engagieren? Mach das mal ohne Internet. Ohne soziale Netzwerke, ohne die Vernetzung überhaupt.
Das kannst du vergessen!

Problematisch ist bei der Internet-Spionage allerdings auch, dass Behörden dich damit kontrollieren können. Sie wissen wo sich evtl. ein Mob gegen das aktuelle System zusammenbraut
Und wenn einzelne Personen zu stark und zu einer Bedrohung werden können diese per Internet diffamiert werden. Da wird mal eben eine Lügengeschichte erfudnen und der Schaden ist angerichtet.
Selbst wenn sich später herausstellt es war gelogen.

[ nachträglich editiert von jens3001 ]

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Van der Bellen wird neuer Bundespräsident
Türkische Währung auf Talfahrt: Präsident ruft Landsleute zum Devisentausch auf!
Michigan: Wahlkampfhelfer von Donald Trump wurde wegen Wahlbetrugs verurteilt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?