13.05.14 11:05 Uhr
 846
 

Innovativ: Neuer Handscanner erlaubt das Analysieren aller Objekte aufs Molekül genau

Ein neues Kickstarter Crowd-Funding-Projekt namens "Scio" sorgt derzeit für Begeisterung, denn der "Pointer" erlaubt es, jedes beliebige Objekt der Welt zu scannen und zu analysieren.

Beim Scio handelt es sich um ein Spektrometer, welches die Gründer aus dem Labor in einer Low-Cost Variante der Crowd zur Verfügung stellen möchten.

Bislang galten Spektrometer als teuer und nur für Labore gedacht. Mit dem neuen Handscanner können wir in Zukunft jedes beliebige Objekt der Welt einfach bis aufs Molekül genau abscannen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: BartoszRozycki
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Hand, Scanner, Molekül
Quelle: www.trendsderzukunft.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

WhatsApp rudert nach heftigen Protesten zurück - Der alte Status kommt wieder
Hacking: Jedes Jahr werden über eine Million Rechner für Botnetze gekapert
Blackberry ist nicht tot: Neues Smartphone vorgestellt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.05.2014 11:14 Uhr von brycer
 
+1 | -15
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
13.05.2014 11:19 Uhr von Kappii
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
@brycer
Dein Beitrag gehört dann wohl zum Theman "Dinge von denen ich keine Ahnung habe" oder?
Kommentar ansehen
13.05.2014 11:40 Uhr von Hallominator
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Ich glaube nicht, dass so ein Gerät wirklich klein und billig sein soll. Schauen wir mal, was daraus wird. Es wäre sicherlich interessant und viele würden völlig random alles mögliche Scannen. Vielleicht entdeckt irgendein Hobbyforscher sogar etwas bedeutenderes, wer weiß? Schaden kann es eigentlich nicht.
Für den normalen Bürger ist es allerdings nicht relevant, außer man scannt sich dann täglich den eigenen Daumen und wartet auf die Erleuchtung.^^
Kommentar ansehen
13.05.2014 13:02 Uhr von limasierra
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
Nein es ist überhaupt nicht nützlich zu wissen, aus welchem Stoff etwas besteht, wenn man nur eine Erbse zwischen den Ohren hat. Daraus kann man wohl folgern, dass es kein Produkt für den "normalen" Bürger ist. Deshalb ist es ja auch ein Crowdfunding-Projekt, ansonsten hätte man schon andere Investoren gefunden, in dessen Augen schon die Dollars des "normalen" Idioten aufleuchten..
Kommentar ansehen
13.05.2014 13:18 Uhr von Tuvok_
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Hallo Tricorder wir kommen :)
Kommentar ansehen
13.05.2014 14:06 Uhr von Ne-La-Ru
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Interessant ist doch immer was passiert wenn Bastler etc. an solche Technologien kommen, die haben immer die besten Ideen für sowas. Mir fallen ewig viele Anwendungsgebiete ein...
Allein für Umweltschutz etc. jeder kann selbst Trinkwasser etc. auf Verunreinigung prüfen, Wände auf Schadstoffe hui hehehe
Kommentar ansehen
13.05.2014 17:30 Uhr von SpiritOfMatrix
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Jupp, das jetzt in ein Handy und schon habt ihr einen vollwertigen Tricorder. ;)

3D Raumscannig (so wie in Batman Begins) ist auch kein Quatsch mehr.

Jetzt fehlt nur noch der medizinische Teil. DNA-Scannig und Vitalwerte auslesen ohne Berührung ^^

[ nachträglich editiert von SpiritOfMatrix ]
Kommentar ansehen
13.05.2014 18:02 Uhr von little_skunk
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Mir fallen sofort unzälige Gründe ein mir so ein Gerät zu besorgen. Als Lehrmaterial für meine Kinder zum Beispiel. Es würde mich nicht mal wundern, wenn die Scanner demnächst zum Inventar jeder Schule gehören.

Das ist aber noch nicht alles. Derzeit ist es praktisch unmöglich Obst ohne Pestizide zu kaufen. Selbst Bio ist keine Garantie. Der Scanner bietet dan ganz nette Möglichkeiten.
Selbes Spiel in Grün bei Kleidung, Platik und Holz Produkten. Gerade Holzprodukte bekommen schnell mal eine Lackierung mit diversen Schadstoffen. Dank Scanner kann man solche Produkte einfach im Laden stehen lassen.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche "Fachkraft" vergewaltigt und erschlägt Kind
So machen Neonazis Kohle
Wilde: 19 Tage altes Baby von deutscher "Fachkraft" zu Tode gef_ickt!


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?