13.05.14 10:27 Uhr
 2.074
 

Volkswagen: Neues Super-DSG und Biturbo-TDI mit 240 PS kommen

Auf dem Wiener Motorensymposium äußerte sich der Wolfsburger Autobauer VW jetzt zu seinen Plänen für die Zukunft.

Dazu gehört zum Beispiel ein Biturbo-TDI mit 240 PS, der im Passat seinen Dienst verrichten soll. Außerdem ging es um den Golf R 400, der bislang nur als Studie existiert. Hier wird die Serienversion ebenfalls 400 PS leisten.

Mit dessen Drehmoment sind die bekannten Doppelkupplungsgetriebe aber überfordert. Deshalb wird an einem neuen Super-DSG mit zehn Gängen gearbeitet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Miietzii
Rubrik:   Auto
Schlagworte: PS, Volkswagen, Super, Biturbo, DSG
Quelle: www.auto-news.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

VW-Abgasskandal: EU geht mit Verfahren gegen Deutschland vor
Punkte in Flensburg jetzt jederzeit online einsehen
Opel Insignia erstmals komplett ungetarnt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.05.2014 12:37 Uhr von jo-28
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Keine Angst, das neue Super-DSG wird genau so schnell verschleißen wie das alte. ;)
Wurden eigentlich die Steuerriemen/kettenprobleme endlich gelöst?
Kommentar ansehen
14.05.2014 06:42 Uhr von blaupunkt123
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
240 Diesel PS hören sich ja in der heutigen Zeit schon einmal gut an.

Der GTD mit seinen 184 PS wirkt gegen die 230 PS im GTI und die 300 PS im R ein wenig mager.

Nur bei den Kraftstoffpreisen benötigt man bei höheren PS Zahlen bald einen Diesel.
Fast halber Verbrauch und auch noch pro Liter sparen.

Aber für VW ist es der falsche Weg, wenn sie GTD,GTI und R nur noch mit diesem DSG anbieten würden.
Es gibt noch genug, die einfach manuell schalten möchten.
Kommentar ansehen
14.05.2014 07:04 Uhr von saber_
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
@blaupunkt123

es gibt genau 3 gruende wieso jemand noch ein normales schaltgetriebe in seinem auto moechte:

1. der superkonservative sparer: er moechte einfach so wenig im moeglich in sein auto - dann kann auch so wenig wie moeglich kaputtgehen

2. jemand der mal vor 30 jahren in einem automatik sass und seitdem auf manuelle schaltgetriebe schwoert... ausserdem sportlichkeit etc

3. jemand der auf jemanden aus punkt 2 hoert und es auch noch glaubt




mal ganz im ernst:


angenommen dsg getriebe wuerde man mal langsam richtig in den griff kriegen und alles wuerde wie vorgesehen halten, dann gaebe es subjektiv wie objektiv keinen einzigen punkt der noch fuer ein manuelles getriebe sprechen wuerde...


sowohl in sachen komfort als auch in sportlichkeit ist ein automatikgetriebe (dazu zaehle ich jetzt ein dsg einfach mal) einem manuellen getriebe lichtjahre ueberlegen....
Kommentar ansehen
14.05.2014 08:53 Uhr von maxyking
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Porsche oder Audi haben also kein Doppelkuplunsgetriebe das mehr als 400 PS verträgt im Regal? 10 gänge das ist wie früher am Fahrad wo es irgendwann mal Cool war 156 Gänge oder so zu haben.
Kommentar ansehen
14.05.2014 10:37 Uhr von saber_
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@maxyking

grade audi hat riesige probleme mit ihren doppelkupplungen... da zerfetzen die traegerkoerbe bei hohen drehzahlen am laufenden band...

und viele gaenge sind technisch kein thema... es wird damit nur die spreizung optimiert
Kommentar ansehen
14.05.2014 15:53 Uhr von Dr.Eck
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das wichtigste hat man irgendwie ausgeklammert ... Wasserstoff z.B. auf das im Artikel noch eingegangen wird ... PS machen halt bessere Werbung ;).

Wer schon mal ein DSG gefahren ist weis die Vorteile durchaus zu schätzen. Allen unkenrufen zum trotz ist das ein hervorragendes Teil an das andere erst seit kurzem und großem Aufwand (8-Gang Automatik) annähernd herankommen.

Für mich wäre das alles eh nix .. Handschalter, gerade in solchen Autos, macht einfach noch immer am meisten Spaß.
Kommentar ansehen
10.06.2014 16:57 Uhr von Tuvok_
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Entschuldigung wozu hat VW das DQ500 ? Das sollte damit doch klar kommen...
10 Gänge sind doch totaler Overkill... Da wird die Gangspreizung im 1-3 wieder so eng sein das das Drehmoment sowieso begrenzt werden muss...

Und wieder total aufgeblasene 4 Zylinder... Die heutigen Deutschen Autos bestehen fast nur noch aus 500 cm³ pro Zylinder Standard Motoren... mit Ladedruck bis zur Vergasung...

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?