13.05.14 09:42 Uhr
 402
 

Geleakte Dokumente belegen Einflussnahme des FBI bei "Anonymous"-Operationen

Auf der Whistleblower-Plattform "cryptome.org" wurde ein 94 Seiten starkes Dokument veröffentlicht, dass bestätigt, dass die US-Regierung durch das FBI massive Kontrolle über die nebulöse Hacktivisten-Gruppe "Anonymous" haben soll.

Ein verdeckt arbeitender FBI-Agent soll die Aktivistengruppe mit ausländischen Cyber-Zielen und sogar deren jeweiligen Schwachstellen versorgt haben. Zu den hauptsächlich im Ausland liegenden Zielen gehörten unter anderem Regierungscomputer der Türkei, Brasilien wie auch des Iran.

Die Aktivitäten des FBI und das Zusammenspiel der Behörde mit Anonymous wurde letzten November während einer Gerichtsverhandlung in New York durch einen angeklagten Aktivisten öffentlich gemacht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ROBKAYE
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Hacker, FBI, Anonymous
Quelle: rt.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Italien: Nach Lawinen-Abgang durch Erdbeben Hotel verschüttet - Viele Tote
"Anonymous" droht Donald Trump mit Veröffentlichung von brisantem Material
Todesopfer von Berlin-Anschlag: Versicherung spricht von "Kfz-Haftpflichtschaden