12.05.14 11:00 Uhr
 568
 

USA: Künstler Joe Mangrum erschafft temporäre Bilder aus farbigem Sand

Joe Mangrum erschafft besondere Kunstwerke, diese haben allerdings nur eine kurze Halbwertszeit.

Der 45-jährige Amerikaner bestellt farbigen Sand aus Kanada, um anschließend damit improvisierte Bilder zu erschaffen. Sobald Wind oder Regen aufzieht, gehört sein Werk der Vergangenheit an.

In den letzten fünf Jahren erschuf er bereits über 700 Werke bei seinen Reisen durch die USA und erfreute damit viele Menschen. Doch Kunstinteressierte sollten sich beeilen, denn Mangrum selbst "zerstört" seine Werke jeweils rund 30 Minuten nach der Fertigstellung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: just.mic
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: USA, Bild, Künstler, Sand
Quelle: metro.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Autor Martin Walser: "In zehn Jahren weiß kein Mensch mehr, wer die AfD war"
Der Evangelische Kirchentag bezieht die AfD in das Miteinander-Reden ein
Ledige Autorin: Jane Austen soll Heiratsurkunden gefälscht haben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.05.2014 12:26 Uhr von CrazyCatD
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Schön aber nichts besonderes in der Indianischen und Tibetischen Kultur eine Jahrtausende alte Tradition der Heiler und als Zeichen der Vergänglichkeit .

http://de.wikipedia.org/...

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hameln: Mann schleift Frau hinter Auto her - Anklage wegen Mordversuchs
USA: Abstimmung zu US-Gesundheitsreform zurückgezogen
Kalifornien: Feuerwehrmann rettet Hund durch Mund-zu-Mund-Beatmung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?