12.05.14 10:18 Uhr
 1.692
 

Fußball: Schlimme Vorwürfe gegen Trainer Thomas Tuchel als "Heuchler" von Mainz

Am vergangenen Samstag wurde bekannt, dass der Mainzer Coach Thomas Tuchel seinen Vertrag nicht erfüllen und den Verein so schnell wie möglich verlassen will. Das bringt ihm nun jede Menge Vorwürfe ein.

Denn ausgerechnet Tuchel erhob sich selbst in der Vergangenenheit zu einer Art Moralapostel. Jetzt aber kam heraus, dass Tuchel schon seit längerem Verhandlungen mit verschiedenen anderen Vereinen geführt hat - und das heimlich ohne Wissen der Mainzer.

So einfach will man ihn in Mainz aber nicht ziehen lassen. Tuchels Vertrag läuft noch bis 2015. Ein Vorschlag der Mainzer wäre unbezahlter Urlaub, dann müsste Tuchel auf 1,1 Millionen Gehalt verzichten. Dazu hat er bislang nicht zugestimmt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Miietzii
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Vorwurf, FSV Mainz 05, Thomas Tuchel, Heuchelei
Quelle: www.bild.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.05.2014 11:18 Uhr von lossplasheros
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Ich glaube, in dem Geschäft gibt es keine Moral.

Es gibt zwar viele, die sich als Moralapostel aufspielen wollen - doch am Ende können sie sich alle an ihren eigenen Maßstäben nicht messen lassen.

Klar, jeder der Fan von irgendeinem Verein ist behauptet "Nein nein, unsere Leute sind so nicht"

Schalke (Neuer), Dortmund (Götze), Gladbach (Reus), München (Hoeneß) u.s.w.

Ist eben so, kann man kritisieren oder hinnehmen dass es eben so ist. Darf jeder selber entscheiden wie sehr er sich selber mit Worten wie "ich wäre nicht so" anlügt :-)

Aber wenn mal jemand mit ner 7 stelligen Gehaltssumme und Perspektiven ankommt, die man aktuell nicht hat - dann kommt garantiert jeder in Versuchung.
Kommentar ansehen
12.05.2014 11:27 Uhr von FredDurst82
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Sehe das ein bisschen anders - wenn ein Verein einen Trainer aufgrund des sportlichen Misserfolges entlässt, dann geht das soweit klar - wenn ein Trainer aber sieht oder meint, dass mit diesem Team nicht mehr als EL Qualifikation drin ist und sein Amt niederlegen möchte, dann ist er plötzlich der Buhmann - ist genau das selbe wie von Seiten des Vereins, Trainer sieht keine sportliche Perspektive und will nicht mehr. Find ich völlig legitim

Aber: Natürlich isses nicht legitim, falls er im Vorfeld mit anderen Vereinen gesprochen hat. Aber auch da will ich nochmal sagen, wenn ein Verein einen Trainer rauswirft, habense (meistens) bereits eine Lösung B in der Hinterhand - genau das selbe wollte Tuchel ja vielleicht auch, von daher...

Im Prinzip ist es auch ein angestellter wie jeder andere von uns auch, wenn du keinen Bock mehr auf deinen Job hast, steht es Dir ja wohl frei, deinen Job zu kündigen.

Und zur Bild muss ich sagen, ich finde sportlich ist die Bild immer bestens informiert, aber das hier ... weiß nicht, hab den Typ von Bild auch gestern im Doppelpass gehört, bin mir net ganz so sicher, ob da nicht einfach irgendwas reininterpretiert wird diesmal...
Kommentar ansehen
12.05.2014 11:58 Uhr von Frudd85
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Aber er betonte doch extra, dass es stimme, wenn BILD es schreibe ;)

@Autor: "Zustimmen" wird mit Dativ verwendet.

@Topic:
Ich bin sehr traurig darüber und hoffe nicht, dass sich daraus eine Schlammschlacht entwickelt. Einerseits ist es ja ehrbar, auf die Integrität von Verträgen zu pochen, aber andererseits frage ich mich dann, was denn mit Jörn Andersens Vertrag war, als der im Sommer 2009 auf einmal gefeuert wurde...
Kommentar ansehen
12.05.2014 11:59 Uhr von saber_
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
in den vertraegen sind solche sachen eigentlich direkt geregelt... gehoert nunmal dazu...

immerhin basiert der moderne fussball auf dieser von bild propagierten "heuchlerei"... die abloesesummen kommen ja quasi nur durch die vertragsbrueche der spieler zusammen.... ein vertragsloser spieler kann fuer lau wechseln - hat der verein halt nix von...


find die stellung von mainz aber derbe affig... die stellen sich an wie heilige..."wir haben einen vertrag und der ist bis naechstes jahr gueltig"...


und waere mainz dieses jahr sportlich nicht so erfolgreich gewesen haetten sie ihn im hohen bogen rausgeschmissen...da waer der vertrag ploetzlich unwichtig gewesen....
Kommentar ansehen
12.05.2014 12:05 Uhr von Schmollschwund
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Moral erkauft man sich mit dem, was man zusätzlich zum bisherigen Gehalt vom neuen Arbeitgeber bekommt.

In 5 Jahren wird keiner mehr wegen Tuchel aufschreien. Bis dahin wird er vermutlich so viel Geld verdient haben, dass ihm diese Tage heute am Arsch vorbei gehen können und werden.
Kommentar ansehen
12.05.2014 16:06 Uhr von Loehm
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
"dann müsste Tuchel auf 1,1 Millionen Gehalt verzichten. Dazu hat er bislang nicht zugestimmt."
...liest sich für mich so, als ob Tuchel einfach ohne jegliche Kompensation für einen anderen Verein arbeiten möchte.
Ja, Vereine "entlassen" Trainer wenn es nicht läuft, aber wenn diese Trainer noch einen gültigen Vertrag haben, dann wäre es mir völlig neu, dass ein Trainer jemals gesagt hat "Ok, wir lösen den Vertrag einfach so auf", sonder da ist immer eine schöne Abfindung fällig.
Wenn Tuchel sagt, er braucht eine Pause, dann ist unbezahlter Urlaub ein angemessenes Angebot, wenn er für einen anderen Verein arbeiten möchte, dann bin ich sicher, dass es eine Summe gibt, ab der Mainz bereit wäre, den Vertrag aufzulösen...
Kommentar ansehen
12.05.2014 17:35 Uhr von TeKILLA100101
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@Loehm

genau so sehe ich das auch. Wenn Trainer entlassen werden, geschieht das einvernehmlich mit Auflösungsvertrag.
Ich finde Mainz verhält sich korrekt. Der Tuchel sagt, er will Pause machen, hat aber offensichtlich schon mit anderen Vereinen geliebäugelt. Bissl asozial finde ich sein Verhalten.

Hab den eigentlich immer gemocht, weil er mir integer schien... aber gut, das dachte ich auch bei anderen :-/
Kommentar ansehen
14.05.2014 10:30 Uhr von max.mustermann2014
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mal ehrlich, Bisher ist doch der Trainer immer der Dumme,läuft es schlecht, ist er der erste der fliegt.
Nicht die hoch bezahlten Spieler oder Funktionäre die in der Regel eine Mitschuld trifft. Sei es weil sie lustlos kicken, oder keine Ahnung vom Management eines Vereins haben, verfehlte Einkaufspolitik u.s.w.
Schön wenn es auch mal andersrum geht und ein Trainer mal sagt: Nö kein Bock mehr auf euch.
Find ich klasse.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?