12.05.14 10:01 Uhr
 662
 

Ukraine/Kiew: Juden leben nach antisemitischen Anschlägen in Angst

Die jüdische Bevölkerung in der ukrainischen Hauptstadt Kiew hat Angst. Die Bedrohung nach mehreren Anschlägen, darunter auch Brandanschläge auf Synagogen, lassen Juden in Angst leben.

"In Gesprächen mit den Behörden wurde klar, dass die Behörden kaum Schutz für die jüdische Gemeinde bieten konnten. Also mussten wir unsere Sicherheit in die eigenen Hände nehmen", so Tzvi Arieli, ehemaliges Mitglied einer israelischen Spezialeinheit.

Arieli hat eine Einsatztruppe zusammengestellt, die für den Schutz der Juden in Kiew sorgen soll. Den Auftrag dazu gab ihm der Rabbiner Yaakov Dov Bleich. Dem Auftrag waren antisemitische Angriffe vorangegangen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Anschlag, Angst, Ukraine, Jude, Kiew
Quelle: deutsche-wirtschafts-nachrichten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Clickbait-falle Huffingtonpost
Flüchtlinge sollen sich mehr in die Politik einmischen
Mann attackiert Ehefrau und verletzt diese lebensgefährlich

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

16 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.05.2014 10:01 Uhr von Borgir
 
+17 | -4
 
ANZEIGEN
Und eine solche Übergangsregierung mit ihren Schergen wird vom Westen unterstützt. Das ist eine Schande.
Kommentar ansehen
12.05.2014 10:24 Uhr von Knutscher
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Ob das mit der Sache hier im Zusammenhang steht ?!?!?

http://www.voltairenet.org/...
Kommentar ansehen
12.05.2014 10:32 Uhr von grotesK
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
Mal sehen, wann ARD und ZDF berichten, daß der KGB dahinter steckt...
Kommentar ansehen
12.05.2014 11:05 Uhr von Herribert_King
 
+4 | -17
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
12.05.2014 11:33 Uhr von thugballer
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Herribert mit deinem Vorgehen unterstützst du US-Söldner, die den Ostukrainern Demokratie einprügeln sollen, also halt mal die Füße ganz still
Kommentar ansehen
12.05.2014 11:40 Uhr von STN
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Eine Freundin die auch noch Jüdin ist wohnt in Kiew. Habe sie gerade mal gefragt. Sie meint das dies kompletter Blödsinn ist. Es gab keine Anschläge auf Synagogen von die sie wüsste.
Kommentar ansehen
12.05.2014 11:43 Uhr von TyranosaurusPex
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
...der ewig geschundene Jude...
Kommentar ansehen
12.05.2014 11:46 Uhr von TendenzRot
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Könnt ihr nicht mal langsam aufhören diese mehr als zweifelhafte Quelle zu verwenden? Shortnews wird ja geflutet von diesem DWN-Müll.
Kommentar ansehen
12.05.2014 11:52 Uhr von Shan_sn
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Von einer Ukrainerin habe ich diese Information vor einigen Wochen gehört, aber sie als Schwachsinn abgetan. Dass diese jetzt durch die DWN bestätigt wird, ist überraschend, aber als unglaubwürdig kann ich es jetzt nur noch bedingt betrachten..

edit: typo

[ nachträglich editiert von Shan_sn ]
Kommentar ansehen
12.05.2014 12:06 Uhr von Herribert_King
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
12.05.2014 11:52 Uhr von Shan_sn

Dann lies mal lieber die Quelle, in der steht, dass davon ausgegangen wird das diese Anschläge von pro-russischen Milizen durchgeführt wurden!

Was Borgir übrigens wissentlich verschweigt und sich in seinem Kommentar noch erdreistet zu behaupten es ginge von der Kiev Regierung aus.

Bewusstes LÜGEN durch Borgir!
Kommentar ansehen
12.05.2014 12:10 Uhr von Nebelfrost
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
geschichte wiederholt sich. hat schon mein opa immer gesagt.

und was sagen denn eigentlich israel und der ZdJ zu der tatsache, dass so eine regierung vom westen unterstützt wird? irgendwie hört man von denen doch immer gleich zuerst irgendwelche empörungen. aber diesmal: funktstille!

mittlerweile kann man doch nicht mehr leugnen, dass in der kiewer regierung leute sitzen, die so braun sind, als hätten sie ihren kopf in einen eimer mit scheiße gesteckt. es gibt filmaufnahmen von kundgebungen in der ukraine, bei denen vertreter der kiewer regierung hitler huldigen und ihm dafür danken, dass er die ukrainer vom "russischen aggressor" befreien wollte.

http://www.youtube.com/...

[ nachträglich editiert von Nebelfrost ]
Kommentar ansehen
12.05.2014 12:14 Uhr von Shan_sn
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
will meine Aussage konkretisieren:
Es geht nur um die Aussage der Angriffe auf Synagogen, ohne eine Wertung zum Täter.
Kommentar ansehen
12.05.2014 12:30 Uhr von Herribert_King
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
12.05.2014 12:10 Uhr von Nebelfrost

Das in der Kiev Regierung auch (ein sehr kleiner Prozentsatz) Faschisten sind, hat nie jemand geleugnet (so ist das nunmal bei einer Einheitsregierung, Swoboda war nunmal ins Parlament gewählt). Warum aber nun diese Tatsache das vorgehen Russlands besser und legitim macht, musst du uns schon noch erklären.

Abgesehen davon, dass laut Quelle davon ausgegangen wird, dass pro-russische Milizen die Anschläge verübten:

"Arieli hält es sogar für denkbar, dass pro-russische Kämpfer für die Angriffe verantwortlich sind. Sie könnten damit einen Vorwand für das russische Eingreifen schaffen. Pro-russische Kräfte wiederum machen die ukrainischen Neonazis für die Angriffe auf Juden verantwortlich."
Kommentar ansehen
12.05.2014 13:21 Uhr von all_in
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
In der Originalquelle steht das noch Mal ein bissl anders:

"Arieli also noted that Ukraine, where anti-Semitic assaults used to be rare occurrences, has seen four serious physical assaults against Orthodox Jews and two attempts to torch synagogues.

“These attacks were well-planned,” said Arieli, who blamed pro-Russian militants whom he said were trying to justify Russian aggression. "

http://www.haaretz.com/...

Arieli hält es nicht nur für denkbar, er ist sogar der !festen Überzeugung!, dass die Angriffe auf die Juden und ihre Einrichtungen von pro-russischen Militanten verübt wurden.

DWN hat das natürlich "umgeschrieben", damit dies nicht so eindeutig ist. Scheiß Quelle halt.
Kommentar ansehen
12.05.2014 21:34 Uhr von magnificus
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Und wieder herri, besteht bei dir ein Defizit an Verständnis von Gelesenem.
Die Quelle zitiert nur einen Wichtigtuer der aufgrund seiner Vergangenheit weiss, wem er was zu schieben muss:

Aber wie meintest du doch: Das wird nur auf gebauscht.

Oder ändert sich die Fahne im Wind, wenn die deiner Meinung nach "Richtigen" hier schuldig sind?
Du bist so peinlich.

[ nachträglich editiert von magnificus ]
Kommentar ansehen
14.05.2014 16:09 Uhr von daguckstdu
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@grotesK

"Ob das mit der Sache hier im Zusammenhang steht ?!?!?"

Passende Frage von einer Person der allen ernstes einen KZ Wächter in Auschwitz für unschuldig hält! ;-)

Refresh |<-- <-   1-16/16   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Clickbait-falle Huffingtonpost
Flüchtlinge sollen sich mehr in die Politik einmischen
Mann attackiert Ehefrau und verletzt diese lebensgefährlich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?