12.05.14 09:28 Uhr
 476
 

Studie: Strom kann Träume beeinflussen - zumindest im Labor

Wissenschaftler haben herausgefunden, dass Strom Einfluss auf Klarträume haben kann.

Den Versuchspersonen wurden im Schlaf leichte Wechselstromimpulse gegeben.

Bei den Frequenzen von 25 und 40 Hertz konnte man Auswirkungen auf die Klarträume feststellen, keine Einflüsse gab es bei Werten zwischen zwei und zwölf Hertz sowie zwischen 60 und 100 Hertz.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sfmueller27
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Studie, Strom, Traum, Einfluss, Labor
Quelle: www.t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Im Netz: Zwei Venezolaner verbrauchen zu viel Strom für Bitcoin-Mining
Kacke am Dampfen: Hält Vogel-Kot die Arktis kalt?
Seltenes Wetter: Hawaii ist schneebedeckt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.05.2014 09:40 Uhr von Sag_mir_Quando_sag
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
Also so was: elektromagnetische Strahlung beeinflußt?
So was kann nicht geben.
Kommentar ansehen
12.05.2014 10:06 Uhr von stoske
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Da ich selbst ein Klarträumer bin, kurz zur Erklärung. Das bedeutet, dass man sich im Traum darüber bewusst ist, zu träumen und damit den Traum inhaltlich frei(!) bestimmen kann. Tolle Sache das, leider nicht immer gewollt zu erreichen. Was die Wissenschaftler da nun gefunden haben wollen, bleibt auch nach Lesen der Quelle unklar. Erstens haben Klarträumer keine Alpträume und Zweitens verliert der Artikel über die Art der Beeinflussung kein Wort. Damit ist der ganze Artikel völlig zweck- und informationsfrei.
Kommentar ansehen
12.05.2014 10:51 Uhr von Phyra
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Sag_mir_Quando_sag
du kannst aber schon zwischen elektrischen ladungstraegern und elektromagnetischer strahlung unterscheiden oder? ;)
Klar, bewegte ladungstraeger erzeugen elektromagnetische felder, aber wenn der reizstrom stark genug gewesen waere um wirklich relevante felder zu erzeugen duerfte die versuchsperson jetzt einen ziemlichen schaden haben^^
Kommentar ansehen
12.05.2014 12:00 Uhr von Jolly.Roger
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@stoske:
Sie haben wohl Klarträumer genommen, damit sie die Ergebnisse überprüfen können. Normale Menschen können ja nicht steuern, wann sie Alpträume haben und wann nicht. Wäre zu ungenau im Versuch.

Ist aber trotzdem unklar, wie dieses um den Kopf geschnallte Gerät die Träume von jemanden beeinflusst, der selbst über den Inhalt bestimmen kann.....

"Also so was: elektromagnetische Strahlung beeinflußt?"

Wir reden hier von einem Gerät, dass um den Kopf geschnallt wird und dabei Stromstöße abgibt. Hier von elektromagnetischer Strahlung zu reden ist so, als wenn man sich beim Straßenverkehr nicht über Abgas und Lärm beschwert, sondern über den Schatten auf der Straße....

Interessant auch, dass bei 50 Hz anscheinend keine nenneswerte Beeinflussung besteht.
Schlafe also weiterhin ruhig über meiner Steckdose....
Kommentar ansehen
12.05.2014 17:21 Uhr von Sag_mir_Quando_sag
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wie darf jetzt die vier Miese interpretieren? Daß elektromagnetische Strahlung nicht beeinflußt?
Kommentar ansehen
12.05.2014 18:15 Uhr von Phyra
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
die kannst du so interpretieren, dass deine aussage nichts mit der news zu tun hat ;)
Kommentar ansehen
12.05.2014 19:46 Uhr von Beergelu
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Sag_mir_Quando_sag:

Natürlich hat elektromagnetische Strahlung einen Einfluss, zumindest wenn sie ausreichend kurzwellig ist (so ab UV-Bereich), weil sie dann in entsprechenden Dosen mutagen wirkt. Es gibt allerdings keine Hinweise darauf, das langwellige elektromagnetische Strahlung einen Einfluss auf den Menschen hat, auf was du sicherlich hinaus willst.
Kommentar ansehen
12.05.2014 23:51 Uhr von Sag_mir_Quando_sag
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Phyra
Eine Antwort wie die von Beergelu ist genau, die inhaltlich weiterbringt. Und ja, mein Kommentar hatte etwas mit dem Inhalt der News zu tun. Es geht bei dem Kommentar im Kern um die Frage der Wirkung elektromagnetischer Strahlung auf biologische Organismen. Er hatte nämlich einen ironischen Kern, auf den ich aufgrund des scheinbaren Nichtbemerkens ausdrücklich hinweise.


@Beergelu
"Es gibt allerdings keine Hinweise darauf, das langwellige elektromagnetische Strahlung einen Einfluss auf den Menschen hat, auf was du sicherlich hinaus willst." (Beergelu)
Nein, darauf wollte ich nicht hinaus. Es ging eigentlich um Grundsätzliches. Es geht um Resonanz.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Was passiert mit dem Verdächtigen ?
Sachsen: Innenminister Ulbig stellt Lagebericht Asyl vor
Wien: Prozessbeginn wegen Vergewaltigung einer 21 Jährigen Frau


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?