11.05.14 20:08 Uhr
 380
 

Geisenhausen: Kalb verwüstet Supermarkt - Polizei fängt es mit Lasso ein

Ein eher ungewöhnlicher Vandale: Eine junge Kuh ist in einen Supermarkt in Geisenhausen (Kreis Landshut) eingedrungen und hat dort den Eingangsbereich verwüstet.

Das Tier hatte zunächst eine Scheibe eingedrückt. Passanten riefen die Polizei, welche die junge Kuh in der Bäckereiabteilung fand.

Das Kalb wurde dann mit einem Lasso eingefangen und zu seiner Mutter auf die Weide zurückgebracht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sfmueller27
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Polizei, Supermarkt, Kalb
Quelle: www.sueddeutsche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nato-Gipfel: Weißes Haus ignoriert schwulen "First Husband" auf Gruppenfoto
USA: Schlafmohn-Plantage per Zufall entdeckt - Marktwert 500 Millionen Dollar
Nach Manchester: Rock am Ring verbietet Wasserflaschen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.05.2014 21:36 Uhr von Gierin
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Himweis am Rande: Ein Kalb ist keine Kuh. Eine Kuh ist es erst, wenn es selber schon gekalbt hat.
Kommentar ansehen
11.05.2014 22:19 Uhr von cvzone
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Na das nenn ich mal frisches Fleisch im Markt. ;)

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Helene Fischer über Buhkonzert: "Da muss ein Musiker vielleicht auch mal durch"
Fußball: Marco Reus muss nach Kreuzbandriss wieder lange pausieren
Freitag wird staureichster Tag des Jahres


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?