11.05.14 19:07 Uhr
 615
 

Schweiz: Vertrauter des Papstes äußert sich zu Kirchenlöhnen in der Schweiz

Georg Gänswein, Papst-Vertrauter und ehemaliger Privatsekretär von Papst Benedikt äußerte sich zu den hohen Kirchenlöhnen in der Schweiz.

Er meinte, dass Gehälter, die bis zu 200.000 Franken betragen bei dem Papst auf Unglauben stoßen würden und irre seien. Das Geld, das den Kirchen zur Verfügung steht, sollte für gute Zwecke wie Seelsorge eingesetzt werden.

Zum Thema Zölibat in der heutigen Zeit meinte Gänswein: "Stichwort Verweltlichung des Glaubens und der Kirche: Da werden Sie bei Papst Franziskus auf Granit beißen."


WebReporter: brunhilde.
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Schweiz, Papst, Kirche, Vertrauter
Quelle: www.blick.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Post bei Rabattzahlungen betrogen - Schadenshöhe bis zu 100 Millionen Euro
Haushaltsplan 2018: EU streicht mehr als 100 Millionen Euro für Türkei
Nach Steuerskandal: Sparkassenpräsident Georg Fahrenschon gibt Rücktritt bekannt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundeswehr: Zahl der gemeldeten Sexualstraftaten deutlich gestiegen
"Minions"-Macher arbeiten an "Super Mario" Animationsfilm
Hamburg: 18-jähriger G20-Gegner bleibt trotz Haftverschonung weiter in U-Haft


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?