11.05.14 13:18 Uhr
 308
 

Fußball-WM 2022: FIFA sagt Katar-Reise wegen Missständen ab

Die FIFA hat eine Reise nach Katar, dem WM-Gastgeberland von 2022, in der kommenden Woche abgesagt.

Dies bestätigt Ex-Liga-Präsident Theo Zwanziger. Als Grund gab Zwanziger die Missstände auf den Baustellen rund um die Fußball-WM an.

Bevor Katar nicht die aktuellen Missstände kommentiert hätte, mache kein FIFA-Funktionär einen Schritt in den Golf Staat. Dort würden Arbeiter wie Sklaven behandelt und viele Menschen kamen bei den Bauarbeiten ums Leben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: XFlorian
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Reise, FIFA, Absage, Katar
Quelle: www.sportal.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball/1. Bundesliga: Bayern München schickt Weißwurst-Prämie nach Ingolstadt
Fußballstar Cristiano Ronaldo nahm 2015 600.000 Euro pro Tag ein
Bei Manchester United ausgemustert, doch Schweinsteiger hat Vertrag sicher

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.05.2014 13:18 Uhr von XFlorian
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Die Vergabe der Fußball WM nach Katar steht unter keinen guten Stern. Immer wieder hagelt es Kritik, ob der widrigen Umstände die im Golf Staat herrschen.
Kommentar ansehen
11.05.2014 13:23 Uhr von grandmasterchef
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
..und wieso fahren die nicht hin um genau diese Misstände zu untersuchen? Einfach fernbleiben, und abwarten.. Letztenendes geschickt ausgedrückt, und das gegenteil gemeint. oO
Kommentar ansehen
11.05.2014 15:43 Uhr von Strassenmeister
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
""FIFA sagt WM in Katar wegen Missständen ab.""
Das wäre der richtige Schritt gewesen!

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nigeria: Mindestens 200 Tote beim Einsturz einer Kirche in der Stadt Uyo
Milliardenkosten - Ölkonzerne müssen alte Bohrinseln abbauen
Fußball/1. Bundesliga: Bayern München schickt Weißwurst-Prämie nach Ingolstadt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?