11.05.14 11:08 Uhr
 490
 

Bonn: 14-jähriger Schüler wird nach Schulschluss beraubt

In Bonn wartete nach Schulschluss ein 14-jähriger Schüler auf seinen Bus. Er vertrieb sich die Zeit damit, SMS zu schreiben.

Ein 17-jähriger Jugendlicher hatte den Schüler offenbar beobachtet. Der Jugendliche riss dem Schüler das Mobiltelefon aus der Hand und türmte.

Das Opfer sah den Täter später noch einmal, als dieser in einem Auto sitzend an ihm vorbeifuhr.


WebReporter: angelina2011
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Handy, Schüler, Diebstahl, Bonn
Quelle: www.express.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.05.2014 11:10 Uhr von blade31
 
+14 | -3
 
ANZEIGEN
Tja das Handy kann er abschreiben und die Anzeige gegen Unbekannt wird wegen Nichtigkeit eingestellt...
Kommentar ansehen
11.05.2014 11:43 Uhr von Pils28
 
+3 | -9
 
ANZEIGEN
Vernünftige Erziehung ist besser als Bestrafung. Bestrafen befriedigt nur unsere Rachegelüste, steht aber auch oft Korrektur von Verhaltensmuster im Weg. Weniger Hype um die neusten Devices und Features und es würden auch weniger geklaut werden. Sowas erschließt sich mir mehr, als harte Strafen. Bei spontanen Straftaten dne ken die Täter wohn weniger rationale über Konsequenzen nach.
Kommentar ansehen
11.05.2014 14:40 Uhr von Danymator
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
"Vernünftige Erziehung ist besser als Bestrafung."

Zu einer vernünftigen Erziehung gehört auch Bestrafung! Allerdings in angemessener Form. Wer meint, das Bestrafung nichts bringt, sollte mal mit offenen Geist auf die Straße gehen und sich mal genau umschauen. Einfach abartig was sich in manchen Gegenden frei bewegen darf....

Eh sinnlos drüber zu diskutieren.

[ nachträglich editiert von Danymator ]

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?