11.05.14 11:04 Uhr
 600
 

Der Browser Firefox wird nun doch keine Werbung in den Tabs zeigen

Vor einiger Zeit gab es Meldungen, dass Mozilla in seinem Browser Firefox Werbung in den Tabs einblenden will (ShortNews berichtete).

Wie es nun aussieht, hat Mozilla diese Idee verworfen und besinnt sich auf sein Wurzeln als Organisation, die um jeden Preis Profit machen will.

Der Grund für den Rückzieher sei laut Firefox-Vize-Präsident Johnathan Nightingale die Kritik der Nutzer. Diese warfen Mozilla vor, sich so an den Meistbietenden zu verkaufen. Dieses Bild gefiel aber Mozilla überhaupt nicht. Man will nun sehen, wie man die neuen Tabs anderweitig nutzen könnte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Werbung, Entscheidung, Browser, Firefox, Änderung
Quelle: winfuture.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Football Leaks" deckt zweifelhaftes Geschäftsgebaren im Profi-Fußball auf
Chipanlagebauer Aixtron: Obama blockiert Übernahme durch chinesischen Investor
Bundestag verabschiedet Kindergeld-Erhöhung um zwei Euro

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.05.2014 12:03 Uhr von masterxxxxxl
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
"und besinnt sich auf sein Wurzeln"
Leerpe, kannst du auch mal eine News abliefern, die nicht sinnlos, unwichtig oder falsch (Inhaltlich oder auch vom Text her an sich) ist?
Ich wäre dir sehr dankbar, das mal auszuprobieren, deinen Account hier zu löschen und uns mit deinem Scheiß einfach in Ruhe zu lassen.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Joker Verschwörungstheorien spielen dem IS in die Hand
Der Osten hetzt gegen Flüchtlinge, meint aber die Deutschen.
Al Pacino ist weniger homophob, als der deutsche Hip Hop


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?