11.05.14 11:04 Uhr
 214
 

Großbritannien: Politiker Gary Robinson blamierte sich mit Kritik über Stimmzettel

Gary Robinson, Mitglied der rechtspopulistischen britischen Partei UKIP, monierte die Platzierung seiner Partei auf dem Stimmzettel zur anstehenden Europawahl.

Er veröffentlichte beim Kurznachrichtendienst Twitter ein Bild des Stimmzettels, dazu schrieb er #ukip sei vermutlich absichtlich nach ganz unten gesetzt worden.

Kurz darauf entfernte er die Nachricht, dies hatte auch einen guten Grund. Andere Nutzer wiesen ihn darauf hin, dass die Parteien auf dem Stimmzettel alphabetisch angeordnet sind. Seitdem muss er einigen Spott über sich ergehen lassen, wie beispielsweise den Hashtag #abcdefghijklmnopqrstU.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: just.mic
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Kritik, Großbritannien, Politiker, Stimmzettel
Quelle: metro.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Politikerin Michelle Müntefering wird von türkischem Geheimdienst beobachtet
Erika Steinbach vergleicht Bundestagspräsident mit Nazi-Größe Hermann Göring
US-Präsident Donald Trump behauptet: "Ich mache keine Fehler"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.05.2014 11:12 Uhr von TheRoadrunner
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Es kommt halt doch immer wieder mal zum Vorschein, wieviel Hirn in den Rechtspopulisten steckt - bzw. wie wenig ;)
Kommentar ansehen
11.05.2014 12:34 Uhr von d1pe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also wurde die UKIP tatsächlich absichtlich nach unten gesetzt.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Betrüger erleichtern Rentnerin um 1,2 Millionen Euro
Florida will Entschädigung: Donald Trumps Besuche kosten Millionen Dollar
Nordirland: Mehrere Dosen Coca-Cola offenbar mit Fäkalien verunreinigt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?