11.05.14 10:40 Uhr
 517
 

Ukraine: 400 US-Söldner von Militärdienstleister in der Ost-Ukraine tätig

In der Ukraine sind anscheinend US-Söldner im Dienste der Übergangsregierung am Vorgehen gegen die Separatisten im Osten des Landes beteiligt (ShortNews berichtete). Die insgesamt 400 Söldner sollen vom Militärdienstleister Academi stammen, früher als Blackwater bekannt.

Noch im März hatte Academi den Einsatz von US-Söldnern dementiert. "Unverantwortliche Blogger und ein Onlinereporter" hätten berichtet, dass US-Söldner auf Seiten der ukrainischen Übergangsregierung kämpfen würden. So kreiere man nur eine Hysterie, so der Militärdienstleister damals.

Ein neuer Bericht in der "Bild am Sonntag" beschreibt nun, dass die 400 Academi-Elitekämpfer an der Seite der ukrainischen Sicherheitskräfte kämpfen würden. Diese Informationen würden aus den Reihen des US-Geheimdienstes stammen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Ukraine, Söldner, Ost-Ukraine
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Frankreich: Front National fordert, Einwandererkinder sollen für Schule zahlen
Donald Trump lässt sich von Leonardo DiCaprio den Klimawandel erklären

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.05.2014 11:00 Uhr von usambara
 
+1 | -15
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
11.05.2014 11:29 Uhr von usambara
 
+2 | -9
 
ANZEIGEN
Russisches Staatsfernsehen "belegt" auch deutsche Söldner in der Ukraine Video: 1:29
https://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
11.05.2014 12:21 Uhr von Rainer1962
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Das alles Spottet langsam jeder Beschreibung. Die USA kann einfach nicht mit dem Zündeln aufhören. Als wenn es keine Atomwaffen mehr geben würde. Was ist denn, wenn bei den Russen wirklich einmal bei einem der zugriff auf diese hat die Sicherungen rausknallen? Ich gehöre nicht zu denen die das für Unmöglich halten. Und da ich keinen Platz in einem Atombunker reserviert habe, wie unsere Politiker, bereitet mir das echt Sorgen.


[ nachträglich editiert von Rainer1962 ]
Kommentar ansehen
11.05.2014 12:45 Uhr von Vomito
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Eine weitere Verschwörungstheorie wird Mainstream,
Die Frage ist wer bezahlt diese ?
Die Ukraine ist ja offiziell pleite.
Kommentar ansehen
11.05.2014 16:19 Uhr von CoffeMaker
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
"Die werden von denen bezahlt, die auch die "Ukrainische Regierung" wie auch die "Revolution" davor bezahlen. "

Sowie die "Revolutionen" in Libyen und Syrien. Selbst die Vorgehensweise ist die gleiche.
Kommentar ansehen
15.05.2014 12:15 Uhr von Wolfskind.eXe
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn unsere Medien behaupten, die Söldner und Rebellen dort drüben seinen Russen: keine Beweise.nichtmal Quellen. Aber du nimmst es als Fakt hin.
Wenn Sie behaupten es seien russische Söldner, keine Beweise. nichtmals Quellen. Aber du nimmst es als Fakt hin:

Zitat: "nicht schön und abzulehnen.... aber genau das Gleiche was Russland macht."

@www: Quelle? Ach ja, "gibt es ja genug auf SN" (Tatsache?) Schuldige, ich bin zu blöd eine zu finden. Ich finde nur "soll-haben"-Berichte unserer Medien, aber die reichen dir ja. Es sei denn die sagen mal etwas dass dir nicht so gut in den Kram passt

Zitat: "Nicht Dein Russia Today,
spiegel, Welt, usw........"

@www: Achso: RT, Spiegel, Welt und co. stehen in Sachen Glaubwürdigkeit auf eine Stufe.
"Hast Du auch mal die Nachrichten heute gesehen" Aber die Nachrichten um 20Uhr stehen auf einer anderen? Ok, macht natürlich Sinn^^

Wie Januskopf schon sagte: Über die Glaubwürdigkeit einer solchen Wahl und dann ohne Beobachter und mit all den anderen bunten Geschichten drumherum, brauchen wir nicht drüber reden.

Was mir aber auffällt: Sobald etwas gegen Russland geht, reichen dir die obengenannten Medienanbieter als Quellen, auch wenn die selber keinerlei Quelle angeben außer "soll"/"haben". Wenn westliche Medien dann plötzlich sagen, könnte sein, dass da im Osten evtl doch ein paar Westies "beschäftigt" waren, kann man den Allen nicht mehr trauen (Wie auch, ist doch offensichtlich, dass Putin die alle gekauft hat. Alles Spione!^^)

Schau mal, ist doch ganz einfach. Ich erklär es sogar VEReinfacht:

RT, ein russischer Nachrichtensender, wird mit Sicherheit russische Propaganda ausstrahlen. Und die westlichen Nachrichtensender strahlen mit Sicherheit westliche Propaganda aus. Guck beides, hör beides. Suche nach Schnittmengen. Bild dir eine (nach Möglichkeit eigene) Meinung auf Grund möglichst vielseitiger Informationen. So schwer?

[ nachträglich editiert von Wolfskind.eXe ]

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?