11.05.14 10:36 Uhr
 211
 

Die Europawahl interessiert die Europäer nicht

Eine Umfrage von Ipsos Mori in insgesamt zwölf EU-Staaten hat ergeben, dass 62 Prozent der EU-Bürger kein Interesse an den anstehenden EU-Wahlen haben.

Nur 35 Prozent der Bürger äußerten, dass sie sicher zur Wahl gehen würden. Aber es sagten auch 35 Prozent, dass sie nicht zur Wahl gehen würden.

Unterdessen geht der Think Tank "Open Europe" davon aus, dass von den 751 Sitzen im EU-Parlament 218 an EU-kritische Parteien gehen werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Europa, Umfrage, Wahl, Europäer
Quelle: deutsche-wirtschafts-nachrichten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Präsidentenwahl: Russlands Einmischung soll Trump zum Sieg verholfen haben
Moschee-Anschlag in Dresden: Pegida-Redner festgenommen
Barbaren!: Rechter Deutscher fickt Kinder und verkauft sie an Männer,.,

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.05.2014 10:36 Uhr von Borgir
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
Der EU-Bürger hat vielleicht verstanden, dass dies die Wahl einer Pseudo-Demokratie ist. Der Bürger hat bei der Wahl zum entscheidenden Instrument, der EU-Kommission, keinerlei Wahl- oder Mitgestaltungsmöglichkeit. Und dort werden die Entscheidungen getroffen. Das Parlament ist eine Alibi-Einrichtung die Demokratie vorspielen soll, mehr nicht.
Kommentar ansehen
11.05.2014 11:00 Uhr von Bud_Bundyy
 
+1 | -7
 
ANZEIGEN
Das EU Parlament hat meiner Meinung zu recht nur eine begrenzte Macht.

Die Macht liegt in einem komplizierten Mehrheits- und Einstimmigkeitsprinzip, beim demokratisch legitimierten Ministerrat.
Das ist wichtig und geht nicht anders, denn wie wäre es wenn sich die bankrotten Südländer im EU-Parlament zusammen tun um bei uns zu deren Gunsten die Steuern erhöhen.

Daher nur die begrenzte Macht und daher das Desinteresse der informierten (denkenden) Mehrheit.
Kommentar ansehen
11.05.2014 11:24 Uhr von Rechargeable
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Meine Wahlbenachrichtigung ist im Müll gelandet, und meine Frau hat gefragt, warum sie da drin liegt :-)

Ich Zeige die eher an wegen Umweltverschmutzung und Sinnlosem Abholzen von Bäumen für das Papier.
Kommentar ansehen
11.05.2014 18:34 Uhr von Sonny61
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nur interessant für die jenigen die diesen Sch... wollen!
Kommentar ansehen
14.05.2014 12:55 Uhr von jens3001
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist das Problem heutzutage. Es sollen zwar demokratische Wahlen sein aber was bringt das, wenn es den Leuten freigestellt ist ob sie überhaupt wählen gehen oder nicht?

Und wenn Wahlen auch mit niedriger Beteiligung gültig sind?


Das ist reinste Verarschung.
Kommentar ansehen
14.05.2014 13:06 Uhr von jens3001
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Bud_Bundyy: Zu Recht oder nicht... du sprichst etwas Wichtiges an.
Die Menschen denken weiterhin in ihren National-Staaten. Keiner fühlt sich als "Europäer".
Keiner wird sagen "ich bin Europäer, nicht Spanier (oder Franzose)".

Und genau aus diesem Grund ist es falsch Europa als Super-Staat zu etablieren. Aber genau auf diesem Weg sind wir gerade.


Und genau um DAS zu verhindern müssen wir wählen gehen. Denn wenn wir das nicht tun, sind automatisch nur diejenigen vertreten, die sich aktiv in diese Europa-Politik einbringen.
Und das sind dann genau diejenigen, die wir dort nicht haben wollen - eben weil sie die Utopie verfolgen Europa als Staat zu verbiegen.

Solange es kein Gesetz gibt, dass vorschreibt wie hoch die Mindestwahlbeteiligung sein muss, ist es unsere hochheilige Pflicht und Verantwortung wählen zu gehen.

Denn alles andere bedeutet nur, dass wir es denen überlassen für uns zu entscheiden, die wir nicht haben wollen.

Selbst wenn nur die 1000 obersten Wasserköpfe und Geldgeier wählen gehen - sogar dann wäre die Wahl gültig. Und was meint ihr was da rauskommt?


Rechargable: Deine Frau scheint mehr Grips zu haben als du.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

21st Century Fox will den TV-Bezahlsender Sky für 21,8 Milliarden Euro übernehmen
US-Präsidentenwahl: Russlands Einmischung soll Trump zum Sieg verholfen haben
erfolgreichster YouTuber verarscht Fans und Presse


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?