11.05.14 10:13 Uhr
 6.352
 

USA: Polizist tasert betrunkenen und angeschnallten Autofahrer ins Auge

Ein Video sorgt derzeit in den USA für Aufsehen. Es zeigt, wie ein Polizist einen betrunkenen Autofahrer aus dem Auto holen will und diesen dann mit dem Taser am rechten Auge so schwer verletzt, dass er sein Augenlicht fast vollständig verliert.

Die Polizisten nutzten den Taser, weil der Fahrer sich nicht auf den Boden legen wollte. Das Problem: Er war noch angeschnallt, was den Polizisten erst nach dem Tasereinsatz auffiel.

Der Fall landete nun vor Gericht, wodurch das Video veröffentlicht wurde.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sfmueller27
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Polizist, Autofahrer, Taser
Quelle: www.mirror.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gelsenkirchen: Heftige Schlägerei vor Teestube
Tirol/Österreich: Flüchtlinge sterben im Güterzug
Freiburg: Fall der getöteten Studentin - Vermutlich Tatverdächtiger gefasst

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.05.2014 10:28 Uhr von tobsen2009
 
+36 | -0
 
ANZEIGEN
war kein "Nigger", in der Quelle kannst Du das Video dazu ansehen.

Auch wenn ich Verständnis habe, dass US-Cops bei jedem simplen Traffic-Stop Angst haben müssen über den Haufen geballert zuwerden, so sollten derartige Maßnahmen doch mit mehr Vorsicht genossen werden. Er hätte vorher abklären müssen ob der Beifahrer abgeschnallt war, und nicht dann später sagen als ihn der Kollege fragt, "oh yeah.."

Auch muss der Taser, man sieht es deutlich in dem Video, nicht auf Kopfhöhe platziert werden.

Ich hoffe das Department lernt daraus und der betroffene Cop wird vom Polizeidienst ausgeschlossen, und natürlich das der getaserte entsprechend entschädigt wird, wobei man ein Augenlicht mit keiner Summe entschädigen kann.
Kommentar ansehen
11.05.2014 21:02 Uhr von ms1889
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
nuja...soll er lebenslang die rente des halb blinden zahlen... so dumm können nur us bullen sein... weil sie ebend meist unfähig sind ihre persönlichen einstellungen von der arbeit zu trennen und der waffeneinsatz viel zu früh erlaubt ist.
es bestand ja wohl kein anlass zu denken sein leib oder leben wäre in gefahr.
Kommentar ansehen
12.05.2014 10:31 Uhr von FiesoDuck
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Was mir nicht klar ist, wieso man mit der Teaserwumme ins Gesicht ballern musste.
???
Kommentar ansehen
13.05.2014 01:04 Uhr von Aurich02
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich finde es nicht gut was der Polizist da getan hat, aber ich muss auch sagen das der Fahrer nicht ganz unschuldig an dieser Situation ist. Betrunken hat man eben am Steuer nichts verloren.
Kommentar ansehen
28.09.2014 01:08 Uhr von Zephram
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Aurich02

Woher sollte der Polizist denn wissen das er betrunken ist ? Hätte ja auch sein können das der Typ einen Herzinfarkt, epileptischen Anfall oder auch nur einen ziemlich festen Schlaf hat ?

jm2p Zeph

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gelsenkirchen: Heftige Schlägerei vor Teestube
Tirol/Österreich: Flüchtlinge sterben im Güterzug
Offene Stellen beim Bundeskriminalamt: Bewerber fallen bei Deutsch-Tests durch


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?