11.05.14 09:50 Uhr
 1.063
 

Neumünster: Ganze Stadt ist aufgrund der Rockerpräsenz eine Gefahrenzone

Neumünster zählt als ein sogenanntes Gefahrengebiet. Das macht es der Polizei möglich, Kontrollen ohne jeglichen Anlass durchzuführen. Widerspruch regte sich im Gegensatz zu Hamburg in Schleswig Holstein nicht.

"Solche Sonderrechtszonen darf es in unserem Land nicht geben. Verdachtslose Kontrollen ins Blaue hinein verletzen die Privatsphäre unbescholtener Bürger", so Patrick Breyer, Landtagsabgeordneter der Piratenpartei.

Die gesamte Stadt Neumünster gilt aufgrund der anhaltenden Rockerpräsenz als Gefahrenzone. Dass man eine ganze Stadt als eine solche Zone "diffamiert", sei laut Breyer nicht akzeptabel.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Gefahr, Stadt, Zone, Rocker, Neumünster
Quelle: www.shz.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Wie Wilde!: 19 Tage altes Baby vom deutschen Vater zu Tode gefickt
Düsseldorf: "König der Taschendiebe" nach Marokko abgeschoben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.05.2014 10:21 Uhr von Rainer1962
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Klasse, jetzt gibt es hier schon "Bad Lands" wie in Endzeitfilmen. Mad Max läßt Grüßen.
Kommentar ansehen
11.05.2014 10:35 Uhr von Bodensee2010
 
+1 | -8
 
ANZEIGEN
Da die meisten sogenannten Rockerbanden aus Migranten bestehen ( ich empfehle hier mal das Buch
" Gangland Deutschland " von Stean Schubert ) kann ich mir durchaus vorstellen , das man in Neumünster so Zustände wie in Bremen ( Thema Miris ) oder Berlin ( Thema Abu Chaker Clan ) verhindern will. Außerdem bin ich der Meinung wer sich an Recht und Gesetz hält , braucht sich keine Sorgen zu machen wenn er kontrolliert wird. Ich bin auch der Meinung das diese
" Sonderrechtszonen " den Bürger auch schützen.
Es ist schlimm genug , das unsere Unfähige Politiker solche Maßnahmen braucht , um seine Bürger zu schützen
Kommentar ansehen
11.05.2014 10:37 Uhr von AlterVerwalter
 
+13 | -1
 
ANZEIGEN
Naja... wenn man mal überlegt, wer mein Leben und meinen Frieden und mein Auskommen bedroht, dann fallen mir ganz andere Instanzen als die Rocker ein.

Klar mit Rockern ist - kommt man ihnen in die Quere - nicht gut kirschen essen, aber bis jetzt hat mich noch niemand von ihnen in meiner Existenz, meiner Sicherheit oder ähnliches bedroht. Etwas was das etablierte System mit seinem selbstgebogenen Gesetz tagtäglich macht.

Schlimmer als das was hier völlig legal über seine eigenen Diäten abstimmt, die Menschen verhetzt, schikaniert und sein Hartz IV-Gesetz über die Lande treibt, ist keine Rockerbande.
Kommentar ansehen
11.05.2014 10:38 Uhr von NilsGH
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Zitat: "Das macht es der Polizei möglich, Kontrollen ohne jeglichen Anlass durchzuführen."

Und wo ligt da jetzt der Unterschied zu anderen Kontrollen? Das machen unsere feinen Polizisten ständig. Diese eigentlich rechtswidrigen Kontrollen werden unter einem fadenscheinigen Vorwand durchgeführt und gut ist.

"Können Sie sich vorstellen, warum wir sie kontrollieren? Nein? Naja ... sie sind seltsam gelaufen und haben beim spazieren gehen auffällig die Beine bewegt. Ach, sie nennen das Laufen? Bei der Polizei nennen wir das verdächtiges Verhalten."

Davon ab bin ich mir recht sicher, dass die Präsenz dieser Rocker die Zahl von Belästigungen und Übergriffen auf Bürger gegen 0 tendieren lässt. Dort benehmen sich keine Jugendlichen daneben, pöbeln Betrunkene usw. Das traut sich dort keiner. Auch Einbrüche sollten zurückgegangen sein. Könnte ja die Wohnung eines Hells Angel sein, dann hätte man als Einbrecher ein Problem.

Klar, eine von den Rockern begehen sicherlich auch Verbrechen. Die wirken sich aber in der Regel nicht auf Otto-Normal aus. Oder hat hier wirklich schonmal einer Stress mit einem Mitglied eines Motorradclubs gehabt?
Kommentar ansehen
11.05.2014 10:58 Uhr von Rainer1962
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@NilsGH

Der Unterschied für mich ist, daß jetzt Unrecht zu Recht erklärt wird.
Und was die Rocker angeht, ich kannte mal einen Hells-Angel, der war schwer in Ordnung. Solange Du denen nicht blöde kommst hast Du als nicht MC-Mitglied nichts von denen zu Befürchten.

[ nachträglich editiert von Rainer1962 ]
Kommentar ansehen
11.05.2014 11:21 Uhr von Rainer1962
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@ Bodensee2010

Eine Streetgang ist kein MC, und Hells Angels haben mit Migranten nichts am Hut. Und auch wenn man sich hier an Recht und Gesetz hält schützt das nicht vor Polizeiwillkür. Das zeigt ja wohl der Fall des pensionierten Polizisten aus Rosenheim und seiner Familie, die das Opfer von Polizeigewalt wurden.
Kommentar ansehen
11.05.2014 11:41 Uhr von Rechargeable
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
*Hells Angels haben mit Migranten nichts am Hut.*

Hahahaha

Gerade die Migranten werden von den Angels gesucht, und einige Führen sogar die Clubs in den Städten.



Migranten haben in Motorradgangs wie den Hells Angels und Bandidos an Macht gewonnen. Ein Ex-Kampfsportler und ein ehemaliger PKK-Aktivist über die unverzichtbaren „Kanaken in den eigenen Reihen“.*

http://www.faz.net/...

[ nachträglich editiert von Rechargeable ]
Kommentar ansehen
11.05.2014 13:18 Uhr von Rainer1962
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Komisch, hier in Duisburg stehen vorm Bandido-Clubhaus immer nur Deutsche rum. Ist wohl eher Wunschdenken von sogenannten Migranten. Und im Gegensatz zu Dir Glaube ich das erst, wenn ich ein Foto von den Migranten zusammen mit HA´s gesehen habe. Gerade Türken lügen das Blaue vom Himmel runter, ich hatte nämlich mal einen Türkischen Schwager. Das sind fast alles Wichtigtuer mit Minderwertigkeitskomplexen.
Also, noch lauter lach bis Du mir ein Beweißfoto zeigst.
Kommentar ansehen
11.05.2014 13:23 Uhr von ceejay3000
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Tolle "News" - eine fünf Jahre alte Geschichte zur Neuigkeit aufblasen, nur weil ein Pirat mal wieder einen F... gelassen hat. Oh Mann ...
Kommentar ansehen
11.05.2014 13:29 Uhr von ceejay3000
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
war doppelt veröffentlicht

[ nachträglich editiert von ceejay3000 ]
Kommentar ansehen
11.05.2014 15:59 Uhr von Rainer1962
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Wie unsere Regierung eben. Waffenhandel, arbeitslose Frauen sollten im Puff arbeiten oder kein Geld bekommen, Drogen(Steuereinnahmen aus dem Verkauf von Zigaretten, Alkohol, Psychopharmaka u.s.w.).
Menschenhandel(1€ Jobber).
Nur daß die HA sich noch selber die Finger schmutzig machen und dafür in den Knast wandern können und die Regierenden Gesetze schaffen die ihre Handlungen für Legal erklären und andere die Drecksarbeit machen lassen.

[ nachträglich editiert von Rainer1962 ]

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kindersex ade?: Manche Nazis würden gerne auch mal Sex mit einer echten Frau haben
Abartig: Deutschland/Tschehien - Deutsche kaufen Säuglinge für Sex!
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?