10.05.14 18:45 Uhr
 5.317
 

Schweden: Internettraffic brach ein - Schuld hat wohl das Anti-Piraterie-Gesetz

2009 beschloss Schweden ein Anti-Piraterie-Gesetz. Eine Studie hat dessen Auswirkungen untersucht.

Unmittelbar nach dem Inkrafttreten ging der Internettraffic um 16 Prozent zurück.

Die Umsatzzahlen der legalen Musikangebote stiegen zeitgleich um 36 Prozent. Dies liefert der Content-Industrie nun natürlich Argumente, um immer weiter auf die bisherigen alten Vertriebswegen ihrer Inhalte zu bestehen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sfmueller27
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Gesetz, Schweden, Piraterie
Quelle: www.gulli.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Cyberangriff: ThyssenKrupp von Hackern angegriffen
Auswertung: Was Pegida-Fans auf Facebook gefällt
Twitter-Chef Jack Dorsey findet Donald Trumps Tweets "kompliziert"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

19 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.05.2014 19:13 Uhr von Marco Werner
 
+42 | -0
 
ANZEIGEN
@Kritikglobalisierer
Bittorrent ist sicher ? Der war gut. Bittorrent ist ein Filesharingprotokoll wie jedes andere und ebenso einfach zu überwachen. Einen kleinen "Schutz" bietet eigentlich nur die Nutzung von ALT-Trackern oder von VPNs. Bittorrent als sicher zu bezeichnen ist so,als würde man behaupten,daß man mit blauen Autos seltener geblitzt wird als mit roten :-D
Kommentar ansehen
10.05.2014 19:40 Uhr von AlterVerwalter
 
+31 | -3
 
ANZEIGEN
Filesharing wird nie aussterben, und sollte es irgendwann mal echt aussterben, benötige ich kein Internet mehr.
Kommentar ansehen
10.05.2014 19:47 Uhr von Gizmo1982
 
+21 | -2
 
ANZEIGEN
Wer heute noch Bittorrent nutzt ist selber schuld und dazu noch ganz schön blöd! :D

Da kannste auch gleich deine adresse beim Download angeben.

[ nachträglich editiert von Gizmo1982 ]
Kommentar ansehen
10.05.2014 19:51 Uhr von SkyWalker08
 
+23 | -0
 
ANZEIGEN
Und nur die totale Überwachung kann uns vor Terrorangriffen schützen...
Kommentar ansehen
10.05.2014 20:05 Uhr von blaupunkt123
 
+32 | -0
 
ANZEIGEN
@Kritikglobalisierer Du solltest mit deinen Kommentaren auch der Polizei gemeldet werden.

Glaubst du wirklich, dass Menschen, die sich Videos/Musik aus dem Internet kostenlos besorgen, dann plötzlich in die Geschäfte stürmen und alles auskaufen würden, wenn man im Internet nichts mehr laden könnte ?

Nein das würden sie nicht. Weil für viele sind diese Güter bei dem heutigen Lebensunterhaltskosten/Lohnverhältnis einfach nicht zu stemmen.

Und dazu gabs auch Umfragen.

An DVD´s sieht man doch schon die Gier der Industrie.
Was muss ein Film, wenn er sich im Kino abbezahlt hat auf DVD 20-25 Euro kosten ?
Kommentar ansehen
10.05.2014 20:48 Uhr von Darkness2013
 
+15 | -0
 
ANZEIGEN
Selbst wenn selbst das Downloaden Starfbar wäre und selbst wenn Provider jeden Link an die Polizei melden, dann macht man es wie früher zu Modem Zeiten, man macht einfach wieder Lan Partys und gut ist.
Kommentar ansehen
10.05.2014 21:31 Uhr von ms1889
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
nuja, ich bin seit bestehen des internets (also bevor der "private man/frau/kind" online gehen konnte) online.
"raubkopien wird es immer geben, da ändern auch filter/bespzelung usw nix dran.

in schweden werden sich nur die vertriebswege der kopien verändert haben. das sowas zu einem anstieg von 36% führt halte ich für eine nicht beweisbare behauptung, da man ja nicht paralell dazu ermitteln kann was wäre wenn die leute das netz wie vorher benutzen können. solche studien sind sehr vorsichtig zu geniessen, da sie immer auch einen großen anteil an nicht beweisbaren teilen haben.

[ nachträglich editiert von ms1889 ]
Kommentar ansehen
10.05.2014 23:24 Uhr von Floppy77
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Wer braucht in Zeiten von Spotify noch Filesharing?
Kommentar ansehen
11.05.2014 08:35 Uhr von Knutscher
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die ultimative Idee ist, schafft das Internet ab ;D
Kommentar ansehen
11.05.2014 08:35 Uhr von Knutscher
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
--- Doppelt --

[ nachträglich editiert von Knutscher ]
Kommentar ansehen
11.05.2014 09:02 Uhr von Jesse75
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Das Wichtigste fehlt aber in deiner News. Nach einem halben Jahr hat sich der Effekt wieder aufgelöst und der Traffic war wieder derselbe.
Kommentar ansehen
11.05.2014 09:02 Uhr von Omertabam
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@ Kritikglobalisierer: ziemlich blauäugig, arrogant und herablassend was du hier vom Stappel läßt... Mach dir mal lieber Gedanken warum dein Erster Post über 50mal negativ bewertet wurde und du der Einzige warst der den positiv bewertet hat und mach dir nicht die Mühe auf meinen Post zu antworten, es interessiert mich nen Scheiß, wie du versuchst dich rauszureden...
Kommentar ansehen
11.05.2014 09:51 Uhr von sbius
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Ich bin auf der Meinung mit Kritikglobalisierer.

Raubkopien sind Diebstahl. Punkt.

Es macht jeder (Von 100 Personen, weigerte sich eine einzige). Das pure Kosten-Nutzen-Verhältnis spricht eben dafür.

Wen was zu teuer ist, z.B. die angeprangerten DVDs, die kauft man dann halt eben nicht. Im Gegensatz zu GEZ besteht hier kein Kaufzwang.
Kommentar ansehen
11.05.2014 10:00 Uhr von grandmasterchef
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Wenn man sich die Sachen aus dem Netz zieht, sollte man einfach die Klappe halten, und nicht irgendwo schreiben: ist zu teuer..


Vorallem wenn wo anders mit seinem GTI oder 50 Zoll TV oder iPhone5 angeben muss... Ich würde einfach sagen, man gibt heutzutage sein Geld für was anderes aus. Von einem 600€ Handy könnte man sich viele CDs kaufen.

Dieses Argument: ist alles schrott - ja wenn es schrott ist, wieso lädt ihr es dann runter? ;) Früher zu meiner Zeit lief jeder mit ner "Bravo Hits" rum. Und genau dieser Schrott wird jetzt von Ali, Kevin, Jerome-Pascal, Lisa-Chantal runtergeladen ;)
Kommentar ansehen
11.05.2014 10:13 Uhr von RickJames
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@grandmasterchef
Ja, die Leute haben sich damals die Bravo Hits gekauft weil eine Einzelne "Maxi CD" ca. 10 Mark gekostet hat. Der einzige Grund wieso es heute Vertriebsplattformen wie iTunes gibt ist die Piraterie, ansonsten würden wir auch heute noch 10 Euro pro Lied zahlen.

Außerdem kann man in der Quelle lesen:
"Letztendlich hielt der Effekt allerdings nur über ein halbes Jahr. 2010 war der Internettraffic wieder auf dem gewohnten Wert."

Außerdem scheint der Anstieg eher was mit der Saison zu tun zu haben als mit irgendetwas Anderen. Zum Beleg ein Screenshot aus der Studie.

http://i.imgur.com/...
Kommentar ansehen
11.05.2014 12:28 Uhr von bigdaddy2
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
also wen ich kein Geld für film oder Musik habe, dann warte ich drauf das sie im Fernsehen oder Radio kommen und schneide halt mit.
also interessieren mich die Downloads nicht.
Kommentar ansehen
11.05.2014 14:00 Uhr von Adam_R.
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Kritikglobalisierer
"Wer eine verschlüsselte Verbindung benutzt, wird vom Staat erst recht regelmässig ausspioniert."

Ausgerechnet die Neuländer. lol.
Wenn man einen VPN oder SSH Tunnel aufgebaut hast, sieht man nur noch eine verschlüsselte Verbindung zum VPN Anbieter. Der Inhalt ist verschlüsselt und die IP ist vom VPN so dass keiner sieht wo man wirklich hinsurft. Ausserdem ist auch die Verbindung verschlüsselt wenn man z.B.mit einer Bank kommuniziert usw. Oder würdest du Finanztransaktionen unverschlüsselt durchführen? Deine Kontonummer brüllst du ja auch nicht über den Marktplatz. Gäbe es keine verschlüsselten Verbindungen dann wäre im Internet aber der Teufel los. :-)
Kommentar ansehen
11.05.2014 15:31 Uhr von sbius
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Kritikglobalisierers Post macht aber wirklich Sinn. Als Geheimdienst würde ich mich gerade auf VPN, SSL, "anonyme" Dienste und co einschießen.

Niemand garantiert einem bei einem VPN-Anbieter, dass dieser nicht eine Backdoor hat bzw. die Daten mitloggt vor der Verschlüsselung.

Das geht nur mit privaten Servern und OpenSource-Software, welche man selber kontrolliert. Und selbst da sind zumindest in den neueren Intel-Prozessoren (!) u. Mainboards auf Hardware-Ebene schon diverse Kopierschutz-Funktionen integriert.
Kommentar ansehen
12.05.2014 14:04 Uhr von calcifer
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
OOhm wie alle hier auf ein mal "Fachmanner" sind XD

Fakt ist: Raubkopiern ist und bleibt Diebstahl!!!

Jeder Wahre Musik oder Film liebhaber Kauft sich die CDs und geht auf Konzerte -festivals...oder gehts ins Kino und kauft sich die filme!!!!

Ja ich habe auch mal eine zeitlang viel an Musik nicht ganz legal runtergeladen(gab halt ne zeit da machte das sogut wie jeder in meinen freudes kreis ..bis naja nach und nach die leute erwicht wurden und zum teil anzeigen und hohe geldstrafen bekammen)
ABER über die Häfte der rungergeladen sachen kaufte ich nach und noch Orignal als CD nach!... Bei war das damals eher so erstmal ein neues Album einer band die mag Runterlade und anhört ob es gut ist wenn es gut war wurde es im Orignal als CD gekauft...Heute mach ich das ählich nur das ich mir sachen ertmal auf Spotify oder so Anhöre(und die rede ist nicht von einzelden lieder sonder von ganzen albem) un wenn es mir gefählt wird es als CD gekauft!

und das slebt zu zeiten wo ich nur hartz4 bekomme....
Die zauberwörter dabei sind Sparen, richtig Haushalten und viel Gedult haben...heißt das man sich die CDs eben nicht gleich am erscheinungstag kauft sonder erst 3-6monate später oder 1jahr später ....oder so...
das selbe gilt natürlich auch für filme...wenn ich eben wenig geld habe kann ich eben nicht dauernt in kino rennen, heißt aber wenn einen ein film interesiert diesen Merken warten bist der als DVD Blueray ...rauskommt dann evenutel kaufen wenn das nicht sofort geht eben sparen warten und dann kaufen oder eben ganz einfach warten ist der film in tv kommt.......Oder auch wenn man den film jetzt nur einfach mal sehen will und er schon als DVD...raus ist einfach mal von einen freund bekannten ausleihen oder mit ihm zusammen bei ihm schauen...

das selbe geht und gilt auch bei Videospielen... einfach einpaar nonate oder ein paar jahre warten bis die vllt anstast 60€ 10€ kosten und dann hollen...

Man halt echt nicht immer jeden scheiß sofort und nagelneu haben.... oftmals ist es ist besser ein paar monate oder jahre zu warten und es sich dann erst zu hollen ;)

Aber naja sowas wie Geduld kennt ja heute leider fast keiner mehr

Refresh |<-- <-   1-19/19   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?