10.05.14 18:31 Uhr
 4.412
 

Indonesien: Vergewaltigung als Kriegswaffe wirkt so zerstörerisch wie Bomben

Seit September 2013 kämpfen im Südsudan die Anhänger von zwei Politikern der Regierungspartei gegeneinander. In den Gefechten treffen meist Regierungstruppen auf Deserteure und Milizen. Zwischen die Fronten geraten Frauen und Mädchen, die oft vergewaltigt werden.

Eine Beobachterin der Balkankriege vertritt die These, dass Vergewaltigungen als Kriegswaffen Bomben ersetzen. Gabriela Mischkowski erklärt, dass Vergewaltigungen auf vier Ebenen wirken und damit ähnlich zerstörerisch wie Bomben sind: Körper, Psyche, Familie und Gesellschaft.

Vergewaltigungen führen nicht zu direkten körperlichen und seelischen Wunden bei den Opfern, sondern zerstören auch Familien und wirken sich auf die Gesellschaft aus, da vergewaltigte Frauen dort aus Familien verstoßen werden und oft auch ihre Arbeitsfähigkeit durch das Trauma beeinträchtigt ist.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sfmueller27
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Vergewaltigung, Südsudan, Kriegswaffe
Quelle: www.welt.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.05.2014 19:07 Uhr von sickboy_mhco
 
+18 | -14
 
ANZEIGEN
nigeria,sudan,kongo, und und und!!! nix zu fressen haben und ständig geld wollen und krieg führen
Kommentar ansehen
10.05.2014 20:22 Uhr von SSBenni
 
+2 | -9
 
ANZEIGEN
Wenn du ehh Super-Aids hast kann es doch dir egal sein...
Kommentar ansehen
10.05.2014 20:38 Uhr von Ich_denke_erst
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
Die Überschrift passt nicht - oder was Indonesien mit dem Sudan zu tun?
Kommentar ansehen
10.05.2014 21:22 Uhr von sfmueller27
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Ich have versehentlich die falsche Quelle angegeben, daher hat der Checker wohl Indonesien in den Titel geschrieben. Ich habe meine News bereits angezeigt und um Austausch der Quelle gebeten. Es tut mir leid, dass ich dies verbockt habe, Asche über mein Haupt.

Die richtige Quelle ist hier:
http://www.huffingtonpost.de/...

[ nachträglich editiert von sfmueller27 ]

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?